Chávez-Nachfolger wird am 14. April gewählt

10. März 2013, 09:07
259 Postings

Venezuelas Vizepräsident Nicolas Maduro war zuvor als Interimspräsident vereidigt worden

Caracas - Die nach dem Tod von Staatschef Hugo Chávez geplante Präsidentschaftswahl in Venezuela am 14. April statt, gab die  Wahlkommission in Caracas am Samstag bekannt. Interimspräsident Nicolas Maduro hatte die Wahlkommission nach seiner Vereidigung am Freitag aufgefordert, unverzüglich Neuwahlen zu organisieren.

Präsident Chávez war am Dienstag nach langem Krebsleiden im Alter von 58 Jahren gestorben. Der Linksnationalist, der seit 1999 an der Spitze des lateinamerikanischen Landes stand, war im Oktober noch für eine weitere sechsjährige Amtszeit gewählt worden.

Der frühere Busfahrer und Gewerkschafter Maduro legte am Freitagabend in Caracas vor Parlamentspräsident Diosdado Cabello den Amtseid ab. Er schwor "im Namen absoluter Loyalität zu Kommandant Hugo ChaChávez vez" die "Bolivarische Verfassung" Venezuelas zu verteidigen. Die von der Opposition boykottierte Zeremonie wurde im Fernsehen übertragen. Chávez ' Schwiegersohn, Forschungsminister Jorge Arreaza, wurde neuer Vizepräsident.

Opposition: Interimspräsidentschaft illegitim

Oppositionskandidat Henrique Capriles bezeichnete die Interimspräsidentschaft Maduros als illegitim. "Niemand hat Nicolas gewählt", sagte der Rechtspolitiker Capriles vor Anhängern in Caracas. Die Entscheidung des obersten Gerichts, dass Maduro bis zur Wahl als Übergangspräsident eingesetzt werden soll, sei "Missbrauch". Das Gericht hatte zuvor ein entsprechendes Urteil gefällt. Laut Verfassung muss Maduro binnen 30 Tagen Neuwahlen ansetzen.

Die Chavez-Gegner wollen ihren Kandidaten nächste Woche nach Ablauf der siebentägigen Staatstrauer nominieren, wie der Vertreter des venezolanischen Oppositionsbündnisses MUD in den USA, Pedro Mena, der Nachrichtenagentur dpa in Miami sagte. Erste Wahl sei der Gouverneur des Bundesstaates Miranda, Henrique Capriles Radonski. Der 40-Jährige hatte im Oktober die Präsidentenwahl gegen Chavez verloren. (APA, 9.3.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Venezuelas Übergangspräsident Maduro blickt auf ein Bild des verstorbenen Hugo Chavez.

Share if you care.