Mütter und Väter über Vereinbarkeit von Studium und Familie

Ansichtssache8. März 2013, 15:31
1 Posting
foto: privat
Bild 1 von 6

Für die 27-jährige Tatjana Bozky war es nicht leicht, neben dem Studium ihren Sohn Leon zu bekommen: Sie war 19 und hatte frisch zu studieren begonnen. "Das war viel zu viel auf einmal", erzählt die Innsbrucker Soziologiestudentin. Sie legte nach dem ersten Semester ihr Studium auf Eis, um in Karenz zu gehen und dann zu arbeiten. Erst nach vier Jahren widmete sie sich wieder ihrem Studium. Sie änderte nicht nur ihr Fach, sondern auch ihren Zugang zum Studium. Heute teile sie sich alles besser ein und studiere mit einem Ziel vor Augen, im Wissen, was sie erreichen will. Sie sei das ihrer Familie "schuldig" - hätte sie keinen Sohn, würde sie "wahrscheinlich die Zeit vertrödeln".

Share if you care.