Der einzigartige Mister Perry

7. März 2013, 20:25
52 Postings

US-Bürger verfügt über extrem urtümliches Y-Chromosom: Es legt nahe, dass der letzte gemeinsame männliche Vorfahre von Homo sapiens viel älter ist als gedacht

Tucson - Albert Perry trägt ein lange unentdecktes Geheimnis in seiner DNA. Sein Y-Chromosom ist anderes als alle anderen bekannten und verweist darauf, dass der letzte gemeinsame männliche Vorfahre von Homo sapiens vermutlich doppelt so alt sein könnte wie bisher angenommen, nämlich rund 340.000 Jahre. Diese im "American Journal of Human Genetics" veröffentlichte Entdeckung kommt überraschend: Der bisherige Stammbaum der männlichen Geschlechtschromosomen basiert auf Daten von immerhin gut einer halben Million Individuen.

Das urtümliche Y-Chromosom stammt von einem Afroamerikaner aus South Dakota, dessen Vorfahren wohl im Zuge des Sklavenhandels nach Nordamerika gekommen waren. Der Mann hatte eine DNA-Probe im Rahmen eines groß angelegten Projekts zur Untersuchung eingesandt.

Paarungen zwischen modernen und archaischen Menschen

Der Abgleich mit einer Datenbank offenbarte eine enge Verwandtschaft mit den Mbo in Kamerun: Einige Mbo-Männer haben ein Y-Chromosom, das mit jenem Perrys an den meisten betrachteten Stellen identisch ist. Das wiederum legt eine Verbindung mit einem 13.000 Jahre alten Schädelfossil aus Nigeria nahe, das moderne und archaische Merkmale aufweist, wie sie möglicherweise auf Paarungen zwischen unterschiedlich alten, zeitgleich in Afrika lebenden Menschenlinien zurückgehen. Ein Teil ihres Erbes dürfte in Albert Perry und seinen Vorfahren überlebt haben. (tasch, DER STANDARD, 08.03.2013)

  • Das Bild zeigt das im Vergleich zum X-Chromosom (links) geradezu winzige Y-Chromosom.  Jenes von Albert Perry aus South Dakota stellt eine Besonderheit dar, denn es verweist darauf, dass der letzte gemeinsame männliche Vorfahre von Homo sapiens womöglich vor  340.000 Jahren lebte.
    foto: university of arizona

    Das Bild zeigt das im Vergleich zum X-Chromosom (links) geradezu winzige Y-Chromosom.  Jenes von Albert Perry aus South Dakota stellt eine Besonderheit dar, denn es verweist darauf, dass der letzte gemeinsame männliche Vorfahre von Homo sapiens womöglich vor  340.000 Jahren lebte.

Share if you care.