Einheitswerte: Mehrheitlich Kursverlierer

7. März 2013, 15:48
posten

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Donnerstag einem Kursgewinner vier -verlierer und zehn unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Heid mit 1.000 Aktien (Einfachzählung).

Die einzigen Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Volksbanken Partizipationsscheine mit plus 0,41 Prozent auf 12,36 Euro (29 Aktien). Die größten Verlierer waren Burgenland Holding mit minus 6,67 Prozent auf 36,40 Euro (160 Aktien), SW Umwelttechnik mit minus 2,90 Prozent auf 7,00 Euro (606 Aktien) und Bank für Tirol und Vorarlberg Stämme mit minus 0,57 Prozent auf 17,30 Euro (zehn Aktien).

Im mid market legten HTI (plus 6,92 Prozent auf 0,417 Euro bei 10.000 gehandelten Stück) und Bene (plus 4,8 Prozent auf 0,786 Euro bei 43.526 Stück) am stärksten zu. Am weitesten im Minus tendierten Unternehmens Invest, mit einem Abschlag von 3,12 Prozent auf 24,50 Euro (1.000 Stück). (APA, 7.3.2013)

Share if you care.