Als die Donauinsel dem Strom entstieg

Ansichtssache15. März 2013, 05:30
825 Postings

1972 wurden die Arbeiten an der Wiener Donauinsel begonnen, 1988 erfolgte der letzte Feinschliff: Ein Rückblick 25 Jahre nach der Fertigstellung

In den 1870er Jahren wurde die Donau in Wien wegen der latenten Hochwassergefahr erstmals reguliert. Anstatt der zahlreichen natürlichen Flussarme wurde das heute bekannte Hauptgerinne geschaffen.

Obwohl der Vorsitzende der Regulierungskommission, Ernst Lauda, mit Orden behängt und sogar in den Ritterstand erhoben wurde, zeigte sich im 20. Jahrhundert, dass weitere Schutzmaßnahmen notwendig waren.

Bild 1 von 14
foto: tars631

Also wurde 1972 nach mehrjährigen Erhebungen mit den Arbeiten zur Flutprophylaxe begonnen - ihr "Nebenprodukt" war die Donauinsel.


Im Bild: Arbeiten an der Donauinsel noch in ihrem Anfangsstadium

weiter ›
Share if you care.