Steiermark: 120 Schüler nach Saunabrand in Gästehaus evakuiert

6. März 2013, 15:36
4 Postings

Schulskikurse betroffen - Es wurde niemand verletzt

Altaussee - Ein Saunabrand hat am Dienstagnachmittag in einem Jugend- und Familiengästehaus in Altaussee erheblichen Schaden angerichtet. Das Hauspersonal veranlasste die Evakuierung. 120 Kinder von Schulskikursen mussten das Haus verlassen und wurden teilweise umquartiert. Verletzt wurde niemand.

Der Brand war gegen 16.15 Uhr im zu diesem Zeitpunkt menschenleeren Wellnessbereich im zweiten Stock des Gästehauses ausgebrochen. Als der Brandmeldealarm bei der Rezeption anschlug, veranlassten die vier im Dienst befindlichen Mitarbeiterinnen die Räumung des Hauses und die Alarmierung der Feuerwehr. Die Sauna brannte aus, die Zimmer waren nicht betroffen.

Schaden im "sechsstelligen Euro-Bereich"

Infolge leichter Verrauchung wurde den beiden Skikurs-Gruppen einer Hartberger und einer Grazer Schule die Übersiedelung ins Gästehaus Bad Aussee angeboten, wie der Sprecher der Jugend- und Familiengästehäuser, Volker Höfer, mitteilte: Die Hartberger Schule habe das Angebot angenommen, die Grazer haben den bis Freitag geplanten Aufenthalt abgebrochen.

Seitens des Betreibers geht man von einem Defekt am Saunaofen aus, Brandermittler waren am Mittwoch noch vor Ort. Der Schaden dürfte im "sechsstelligen Euro-Bereich" liegen. Dennoch soll der Betrieb am kommenden Wochenende wieder aufgenommen werden. (APA, 6.3.2013)

Share if you care.