Brasilien: Ein Prunkstück macht Sorgen

Ansichtssache6. März 2013, 12:06
32 Postings

100 Tage vor der WM-Generalprobe sind in Brasilien erst zwei Stadien fertig. FIFA-Generalsekretär Valcke moniert zögerliche Baufortschritte beim legendären Fußballtempel von Rio de Janeiro

Bild 1 von 6
foto: epa/gernot hensel

Belo Horizonte - Ausgerechnet das Prunkstück beim "Festival der Champions" treibt den FIFA-Mächtigen den Schweiß auf die Stirn: Drei Monate vor dem ersten Anpfiff beim Confed Cup in Brasilien ist das Maracanã-Stadion die größte Baustelle. Der Fußballtempel von Rio de Janeiro ist aber nur eines von vier Stadien für die WM-Generalprobe, in der immer noch kein Ball rollt.

Beim Auftakt der Stippvisite am Dienstag in der Arena Pernambuco von Recife winkte FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke dann auch deutlich mit dem Zaunpfahl, wenngleich das einstige Sorgenkind viel Lob erhielt. Vor acht Monaten und bei nur 46 Prozent Vollzug der Bauarbeiten drohte der Arena Pernambuco gar der Ausschluss aus dem Turnier. "Ich bin sehr zufrieden mit dem, was ich hier sehe", so Valcke.

Auf die Frage nach dem Stadion, das ihm am meisten Sorgen bereite, antwortete der "Ober-Inspekteur" mit sichtbar gequältem Lächeln: "Dasjenige, das ich in zwei Tagen besuche." Am Donnerstag trifft der Besuchs-Tross aus Zürich am Zuckerhut ein.

weiter ›
Share if you care.