"X-Men"-Fortsetzung mit Halle Berry und Omar Sy

6. März 2013, 12:22
2 Postings

Harrison Ford mit Will Ferrell in "Anchorman"-Sequel - Jesse L. Martin in Marvin-Gaye-Film "Sexual Healing"

Los Angeles - Hochkarätige Besetzung für "X-Men: Days Of Future Past": Regisseur Bryan Singer hat für seine "X-Men"- Fortsetzung jetzt auch Oscar-Preisträgerin Halle Berry und den französischen Star Omar Sy ("Ziemlich beste Freunde") an Bord geholt. Jennifer Lawrence, Michael Fassbender, Hugh Jackman, Patrick Stewart und Ian McKellen stehen bereits seit einer Weile fest.

Dem "Hollywood Reporter" zufolge sollen die Dreharbeiten im April beginnen, der Kinostart ist für Juli 2014 geplant. Singer hatte zuvor die Mutanten- Action-Filme "X-Men" (2000) und "X-Men 2" (2003) inszeniert. Bei "X-Men: Der letzte Widerstand" (2006) gab Brett Ratner den Ton an. Für "X-Men: Erste Entscheidung" (2011) heuerte das Studio 20th Century Fox Regisseur Matthew Vaughn an. Der ist bei dem neuen Projekt als Produzent und Drehbuchautor mit dabei.

Harrison Ford mit Will Ferrell in "Anchorman"-Fortsetzung

In der Fortsetzung der Kult-Komödie "Anchorman" wird Hollywood-Star Harrison Ford ("Indiana Jones") den Komödianten Will Ferrell und Kristen Wiig  Gesellschaft leisten. Laut "Hollywood Reporter" wird Ford in "Anchorman: The Legend Continues" einen Nachrichtenmoderator spielen. Regisseur Adam McKay will in diesem Monat mit den Dreharbeiten beginnen.

Ferrell schlüpft erneut in die Rolle des aufgeblasenen 70er-Jahre-Fernsehansagers Ron Burgundy. Aus dem Original-Hit "Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy" (2004) sind auch wieder Christina Applegate, Steve Carell und Paul Rudd dabei. Wiig, der Star aus der derben Hochzeitskomödie "Brautalarm", stößt neu hinzu. Harrison, der zur Zeit den Thriller "Paranoia" dreht, soll demnächst in der geplanten "Star Wars"-Fortsetzung mitspielen.

Marvin-Gaye-Biopic "Sexual Healing" mit Jesse L. Martin

Jesse L. Martin ("Rent") soll die Hauptrolle in dem Streifen "Sexual Healing" über die letzten Lebensjahre des Sängers Marvin Gaye übernehmen. Dem Filmportal "Deadline.com" zufolge will der britische Regisseur Julien Temple ("Absolute Beginners") in diesem Frühjahr in Europa drehen. Der irische Schauspieler Brendan Gleeson ("Brügge sehen. und sterben?") verkörpert den Manager und Promoter Freddy Cousaert, der dem legendären Soul-Star bei der Produktion des Hit-Albums "Midnight Love" zur Seite stand.

Schwerpunkt ist das Leben Gayes nach dessen Erfolgen in den 60er und 70er Jahren, als er sich von seiner Plattenfirma trennte und in Europa Zuflucht suchte. Der schwarze Rhythm-and-Blues-Star wurde im April 1984, einen Tag vor seinem 45. Geburtstag, von seinem Vater während eines Familienstreits erschossen.

Johnny Depp 2014 in Sci-Fi-Rolle

"Fluch der Karibik"-Star Johnny Depp ohne Piratenkostüm: Ab April 2014 ist der Schauspieler in dem Sci-Fi-Drama "Transcendence" in den US-Kinos zu sehen. Dies berichtet "Variety" unter Berufung auf das Studio Warner Bros. Kameramann Wally Pfister ("The Dark Knight Rises"), der für "Inception" den Oscar für die beste Kamera gewonnen hatte, gibt mit "Transcendence" sein Regiedebüt. Dafür holt er auch Paul Bettany und Dave McNary vor die Kamera.

Depp soll nach einem früheren Bericht des "Hollywood Reporter" eine Gage im Bereich von 20 Millionen Dollar erhalten. Die Story dreht sich um einen Mann, der von bösartiger Computerintelligenz beeinflusst wird. Depp spielte zuletzt in Tim Burtons Vampirstreifen "Dark Shadows" mit. Ab August ist er in Gore Verbinskis Western "The Lone Ranger" in den deutschen Kinos zu sehen.

Jeffrey Dean Morgan mit Anthony Hopkins in "Solace"-Thriller

US-Schauspieler Jeffrey Dean Morgan ("Grey's Anatomy", "Watchmen - Die Wächter") steigt bei dem übernatürlichen Thriller "Solace" ein, berichtet der "Hollywood Reporter". Anthony Hopkins und Colin Farrell spielen in dem Projekt des brasilianischen Regisseurs Afonso Poyart ("Two Rabbits") die Hauptrollen.

Die Story dreht sich um einen Arzt (Hopkins) mit hellseherischen Kräften, der von FBI-Agenten aus dem Ruhestand geholt wird, um eine brutale Mordserie auszuklären. Farrell soll den Serienkiller spielen, der ebenfalls besondere Kräfte hat. Morgan mimt den leitenden FBI-Beamten, der Hopkins Figur betreut. Die Dreharbeiten sollen im Mai in Detroit beginnen. Peter Morgan, der die Drehbücher für Filme wie "Frost/Nixon" und "Die Queen" lieferte, hat das Skript überarbeitet.

Große Filmrolle für "Mad Men"-Star Christina Hendricks

US-Schauspielerin Christina Hendricks (37), rothaarige Büroleiterin in der TV-Serie "Mad Men", soll in der Romanverfilmung "A Book of Common Prayer" die Hauptrolle übernehmen. Wie das US-Branchenblatt "Variety" am Dienstag berichtete, steht Schauspieler-Filmemacher Campbell Scott ("The Amazing Spider-Man") als Regisseur hinter der Kamera.

Der Roman von Bestsellerautorin Joan Didion aus dem Jahr 1977 (deutscher Titel: "Wie die Vögel unter dem Himmel") dreht sich um eine geschiedene Amerikanerin, die auf der Suche nach ihrer untergetauchten Tochter nach Lateinamerika reist. Dort gerät sie in eine politische Revolte. Hendricks war zuletzt in der Komödie "Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum" und in dem Action-Thriller "Drive" in Nebenrollen auf der Leinwand zu sehen. (APA, 6.3.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Halle Berry wird in "X-Men: Days Of Future Past" mitspielen.

Share if you care.