Schneefälle und Sturm legen Nordosten der USA lahm

6. März 2013, 10:07
2 Postings

Zahlreiche Flüge gestrichen - Sturm auf dem Weg Richtung US-Hauptstadt Washington

Chicago (Illinois)/Washington - Für die Jahreszeit ungewöhnlich heftige Schneefälle haben am Chicagoer Flughafen O'Hare für den Ausfall von rund 900 Flügen gesorgt. Bis Dienstagabend (Ortszeit) seien dort bereits rund 20 Zentimeter Schnee gefallen, berichtete die "Chicago Tribune", deshalb seien die meisten Flüge für Mittwoch abgesagt. Auf dem Midway-Flughafen wurden weitere 260 Flüge gestrichen. Für heute standen bereits mehr als 1.100 Flugabsagen fest, die vor allem Verbindungen von und nach Washington betrafen.

Sturm nähert sich Washington

Meteorologen erwarteten, dass der "Saturn" genannte Sturm am Mittwoch nach Osten in Richtung der US-Hauptstadt Washington weiterzieht, waren aber unsicher, was seine Kraft und mögliche Niederschläge anging. Die Prognosen reichten von Regen mit mittleren Windstärken bis zu 20 Zentimeter Neuschnee.

Ein Sprecher des Verkehrsministeriums im Bundesstaat Virginia bat Pendler, wegen "Saturn" am Mittwoch nicht mit dem Auto zu fahren. Vor einem Monat hatte Wintersturm "Nemo" im Nordosten der USA vor allem die Region rund um Boston lahmgelegt. (APA, 6.3.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Frühling ist im Nordosten der USA derzeit noch nicht in Sicht.

Share if you care.