Lesung: Prosa schreiben mit Rückenwind

5. März 2013, 17:08
1 Posting

Peter Stamm wurde jüngst zum Mainzer Stadtschreiber bestellt - Der Autor liest aus seiner Novellensammlung "Seerücken"

Warum er demnächst im Mainzer Gutenberg-Museum wohnen wird, liegt auf der Hand: Peter Stamm wurde jüngst zum Mainzer Stadtschreiber bestellt. Wie sich's hingegen im Trolleybus wohnt oder in einer Geige, im Kino oder im Regen, das erzählt der Autor in seinem wunderbaren Hörspiel und Kinderbuch Warum wir vor der Stadt wohnen. Aufbruch und die Sehnsucht anzukommen werden poetisch und leicht in 18 Stationen verhandelt.

Nun trügt aber der Eindruck, Peter Stamms Texte richteten sich womöglich nur an Erwachsene als Vorleser: Der Autor schreibt in erster Linie für eine volljährige Leserschaft. Und zwar "in German rather than in his native Schweizerdeutsch, which he speaks at home", wie es die Jury des Man Booker Prize formulierte: Für diesen Literaturpreis ist Peter Stamm (Jg. 1963) aktuell nominiert - als erster Eidgenosse.

Stamm schreibt journalistische und satirische Texte. Vor allem aber schreibt er schöne Literatur. Sein erster Roman beginnt mit den Worten "Agnes ist tot": Agnes erschien 1998 und seither, übersetzt, in Ländern von Brasilien bis Iran. Seit 2006 ist Peter Stamm im S.-Fischer-Verlag verankert, zuletzt erschien dort die Novellensammlung Seerücken (2011). Aus diesem Buch, verortet am hügeligen Thurgauer Ufer, bestückt mit Bauernburschen und Gorki-Forschern, liest der Bodensee-Literaturpreisträger 2012 auf Einladung des Franz-Michael-Felder-Archivs der Vorarlberger Landesbibliothek. Die Einführung gestaltet Ulrike Längle. (pen, DER STANDARD, 6.3.2013)

Bregenz, Theater am Kornmarkt, 20.00

Share if you care.