Von der Studienplatzfinanzierung betroffene Fächer

5. März 2013, 13:19
3 Postings

Fünf Studienfelder betreffen 28 Studienfächer

Wien - Der Testlauf zur Studienplatzfinanzierung betrifft fünf Studienfelder (Architektur und Städteplanung, Biologie und Biochemie, Informatik, Pharmazie sowie Wirtschaft), die wiederum 28 Fächer umfassen. In diesen Feldern wurde die Mindestzahl der Studienanfänger gesetzlich festgelegt, die Verteilung auf die einzelnen Unis bzw. Fächer erfolgt durch zum Teil noch laufende Verhandlungen zwischen Ministerium und Unis.

Überschreitet die Zahl der Studienwerber die Mindestzahl der Studienplätze, dürfen die Unis Aufnahmeverfahren durchführen. Allerdings wollen nach derzeitigem Stand nicht alle Unis den Zugang in allen möglichen Fächern beschränken. Im Anschluss ein Überblick über die betroffenen Fächer und die Pläne der Unis.

ARCHITEKTUR UND STÄDTEPLANUNG (2.020 Studienplätze; Registrierungsfrist 15. April bis 14. Juni): Bachelorstudium Architektur (Uni Innsbruck, Technische Unis/TU Wien und Graz), Bachelorstudium Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur (Universität für Bodenkultur), Bachelorstudium Raumplanung und Raumordnung (TU Wien).

BIOLOGIE UND BIOCHEMIE (3.700 Studienplätze; Registrierungsfrist 15. April bis 2. August): Bachelorstudium Biologie (Unis Wien, Graz, Innsbruck und Salzburg), Bachelorstudium Ernährungswissenschaften (Uni Wien), Bachelorstudium Molekularbiologie (Uni Graz/TU Graz), Bachelorstudium Molekulare Biowissenschaft (Uni Salzburg/Uni Linz)

INFORMATIK (2.500 Studienplätze; Registrierungsfrist 15. April bis 2. August): Bachelorstudium Angewandte Informatik (Unis Salzburg und Klagenfurt), Bachelorstudium Informatik (Unis Wien, Innsbruck, Linz, TU Graz), Bachelorstudium Medieninformatik und Visual Computing, Bachelorstudium Medizinische Informatik, Bachelorstudium Software & Information Engineering, Bachelorstudium Technische Informatik (alle TU Wien), Bachelorstudium Softwareentwicklung-Wirtschaft, Telematik (beide TU Graz), Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik (Unis Wien und Linz, TU Wien)

PHARMAZIE (1.370 Studienanfänger; Registrierungsfrist 15. April bis 2. August): Diplomstudium Pharmazie (Unis Wien, Graz, Innsbruck)

WIRTSCHAFT (10.630 Studienanfänger; Registrierungsfrist 15. April bis 31. Mai): Bachelorstudium Sozialwirtschaft (Uni Linz), Bachelorstudium Volkswirtschaftslehre (Unis Wien und Graz), Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften - Management and Economics (Uni Innsbruck), Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften (Uni Linz), Bachelorstudium Angewandte Betriebswirtschaft, Bachelorstudium Wirtschaft und Recht (beide Uni Klagenfurt), Diplomstudium Internationale Wirtschaftswissenschaften (Uni Innsbruck), Bachelorstudium Wirtschaft- und Sozialwissenschaften (Wirtschaftsuniversität), Bachelorstudium Betriebswirtschaft (Unis Wien und Graz), Bachelorstudium Informationsmanagement (Uni Klagenfurt), Bachelorstudium Internationale Betriebswirtschaft (Uni Wien)

Allerdings machen nicht alle Unis Zugangsverfahren. Die Registrierungsfristen gelten somit nur an jenen Unis mit Aufnahmeverfahren. Im Anschluss die derzeit geplante Vorgehensweise der Unis:

  • Unis Wien und Graz, TUs Wien und Graz, Universität für Bodenkultur und Wirtschaftsuniversität: Aufnahmeverfahren in allen betroffenen Studien geplant.
  • Unis Linz und Klagenfurt: Aufnahmeverfahren in den Wirtschaftsstudien, keine Aufnahmeverfahren in Informatik.
  • Uni Innsbruck: Aufnahmeverfahren in Wirtschaftsstudien und Architektur, keine Aufnahmeverfahren in Biologie, Informatik und Pharmazie.
  • Uni Salzburg: keine Aufnahmeverfahren.

(APA, 5.3.2013)

Share if you care.