Bericht: EA stellt "Dead Space"-Serie ein

5. März 2013, 13:05
73 Postings

Strategische Neuausrichtung des Herausgebers fordert seine Opfer

Herausgeber Electronic Arts scheint seit Anfang des Jahres voll auf Kurs einer strategischen Neuausrichtung zu sein. Nach "Medal of Honor" dürfte nun auch die Sci-Fi-Serie "Dead Space" auf Eis gelegt worden zu sein. Einem Bericht von VideoGamer zufolge wurden die Arbeiten an Teil vier eingestellt, nachdem sich das im Februar erschienene "Dead Space 3" schlechter als der Vorgänger verkauft hatte. GameInformer will unterdessen erfahren haben, dass EA gleich das ganze Studio Visceral Montreal aufgelöst wird.    

Transformation

Vergangenen Monat erklärte EA Games Label-Chef Frank Gibeau, dass man Einsparungen bei den Studios in Los Angeles und Montreal vornehme. Um profitabel zu sein, müssen sich Spiele der Kernmarken mehr als fünf Millionen Mal verkaufen, zitiert CVG den Herausgeber.   

Aber nicht nur schlecht gehende Blockbuster sind von EAs Straffung betroffen. Gamesradar meldet, dass der Social-Gaming-Spezialist BioWare San Francisco geschlossen wurde. Das Studio produzierte zuvor Web-Spin-offs großer Franchises wie "Dragon Age: Legends" und "Mirror's Edge 2D". (zw, derStandard.at, 5.3.2013)

  • "Dead Space 3"
    foto: ea

    "Dead Space 3"

Share if you care.