Neue ORF-eins-Infoschiene startete über Senderschnitt

6. März 2013, 16:12
10 Postings

232.000 Zuschauer beim neuen "ZiB Magazin"

Wien - Die Seherquoten für die neue ORF-eins-Infoschiene sind zum Start am Montagabend über dem Senderschnitt gelegen. 232.000 Zuseher bei neun Prozent Marktanteil schalteten um 19.44 Uhr auf ORF eins, um zu sehen, welchen "jungen und neuen Zugang" der ORF mit dem "ZiB Magazin" zu aktuellen Themen wählt. Üblicherweise hatte ORF eins in der Zeit zwischen 19.45 bis 20 Uhr heuer rund acht Prozent Marktanteil.

Den Anspruch, die Seher von "Mein cooler Onkel Charlie" für Information zu gewinnen, konnte die junge Infoschiene bei ihrer Premiere jedenfalls erfüllen. Bei "Charlie" waren ab 19.18 Uhr 169.000 Zuschauer dabei, 232.000 sahen danach das Magazin. Beim anschließenden Wetter waren es mit 229.000 geringfügig weniger, und die "ZiB 20" verfolgten um 20 Uhr 297.000 Zuschauer bei elf Prozent Marktanteil. Bisher hatte die "ZiB 20" heuer durchschnittlich 257.000 Zuschauer ab zwölf Jahren.

Inhaltlich fühlten sich beim neuen "ZiB Magazin" manche ein wenig an das frühere "Wie bitte?" erinnert, das im Zug der Programmreform von 2007 Info-Themen im Vorabend für junge Leute erlebbar machen sollte, später aber wieder eingestellt wurde. Die aktuellen Landtagswahlen, eine mögliche Olympia-Bewerbung Wiens und ein im Sperrgebiet von Fukushima lebender Bauer bildeten den Themenmix der ersten Sendung. (APA, 5.3.2013)

TV-Tagebuch

Erstes "ZiB Magazin": Das "Charlie"-Konzept - Information in bekömmlichen Dosen für die spaßverwöhnten Freunde von "Mein cooler Onkel Charlie"

Share if you care.