LTE-Auktion: Telekom-Regulator warnt Mobilfunker vor Absprachen

5. März 2013, 12:30
7 Postings

Der Grund: Meldungen über die Pläne der Telekom Austria

Im Herbst dieses Jahres sollen Frequenzen für den Ausbau der neuen Mobilfunkgeneration LTE versteigert werden. In einer Aussendung warnt nun die Telekom-Control-Kommission (TKK) heimische Mobilfunker vor Absprachen. Der Grund dafür: In den letzten Tagen tauchten Meldungen auf, wonach die Telekom Austria mit bis zu 400 Millionen für die Frequenzbänder ausgeben will.

Tatbestand des kollusiven Verhaltens

Die TKK betont in ihrer Aussendung, dass für die Auktion "strenge Bestimmungen" gelten und  "Hinweise und Andeutungen, die im Vorfeld von Auktionen über Medien lanciert werden" - den Tatbestand des kollusiven Verhaltens darstellen können und dieses "Verhalten in letzter Konsequenz zum Ausschluss aus dem Verfahren führen kann". (sum, 05.03. 2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.