TweetDeck für Desktop, iOS, Android wird eingestellt

5. März 2013, 09:41
3 Postings

Konzentration auf webbasierte Versionen

Der beliebte Twitter-Client TweetDeck wird in seinen mobilen Versionen für iOS und Android, als auch in seiner Adobe-Air-Version für den Desktop eingestellt. Ab Mai sollen alle Versionen aus den zugehörigen App Stores verschwinden. Danach soll es nur noch kurze Zeit dauern, bis die bestehenden Installationen nicht mehr funktionieren, da die Twitter-API Version 1.0 ab dann nicht mehr unterstützt wird.

Zurückrudern

Wie Engadget schreibt, wird auch die Facebook-Integration in TweetDeck gestrichen. Laut TweetDeck soll die webbasierte Version von TweetDeck den bisherigen Desktop-Client ersetzen - beispielsweise als Chrome-App. Die offizielle Twitter-Version für mobile Geräte soll TweetDeck für iOS und Android ersetzen und sei genug, um "die meisten" Smartphones und Tablets damit abzudecken.

Kopierte Clients unerwünscht

Dies ist nur einer der vielen Schritte, die Twitter im Umgang mit Dritt-App-Anbietern im Moment fährt. Im August gab der Microblogging-Dienst bekannt, die API für Drittanbieter massiv einzuschränken, um mehr Kontrolle zu erhalten. Beispielsweise kann ein Twitter-Client maximal 100.000 User Tokens nutzen, sodass nach dieser Anzahl an Usern Schluss ist. Für weitere User ist eine offizielle Erlaubnis von Twitter notwendig. Vorinstallierte Twitter-Clients auf Smartphones müssen ebenfalls von Twitter abgesegnet werden, sofern es sich nicht um die hauseigene Version handelt. Twitter will damit das bloße Nachbauen der "Twitter-Experience" verhindern. Dienste wie Storify oder Favstar hingegen seien erwünscht. (red, derStandard.at, 5.3.2013)

  • TweetDeck wird es am Desktop künftig nur noch als Web-Version geben
    foto: tweetdeck

    TweetDeck wird es am Desktop künftig nur noch als Web-Version geben

Share if you care.