Vier-Pfoten-Präsident Helmut Dungler im Chat

5. März 2013, 09:08
11 Postings

Die Organisation widmet sich seit 25 Jahren dem Tierschutz

Anfang der 80er Jahre studierte Helmut Dungler Veterinärmedizin in Wien. Doch er war mit dem Umgang mit den Nutztieren nicht einverstanden und brach sein Studium ab. Er beschloss stattdessen, etwas zu verändern. Vor 25 Jahren gründete er deshalb die Tierschutzorganisation Vier Pfoten, der er noch immer als Präsident vorsteht.

Durch den aktuellen Fleischskandal sieht Dungler die Relevanz seiner Arbeit bestätigt, wie er im Interview mit dem STANDARD sagte: "Das betrifft ja nichts anderes als unsere Forderungen, die wir schon seit Jahren stellen: kontrollieren, dokumentieren, den Konsumenten alles offenlegen."

Doch auch dem Schutz der Wildtiere widmet Vier Pfoten einen Schwerpunkt. Aktuelle Beispiele sind der Bärenwald in Arbesbach im Waldviertel, die Unterstützung der Borneo Orang-Utan Survival Foundation und "Stray Animal Care", das Kastrationsprogramm für herrenlose Hunde.

Helmut Dungler ist ab 12 Uhr im Chat. Sie können Ihre Fragen schon vorab im Forum posten!

  • Ab 12 Uhr im Chat bei derStandard.at: Vier-Pfoten-Gründer Helmut Dungler.
    foto: © vier pfoten/peter svec

    Ab 12 Uhr im Chat bei derStandard.at: Vier-Pfoten-Gründer Helmut Dungler.

Share if you care.