Bouhanni biegt Petacchi

4. März 2013, 18:45
posten

Franzose übernimmt mit Erfolg im Sprint auch Gesamtführung - Denifl zeitgleich im Ziel

Nemours - Der französische Radprofi Nacer Bouhanni hat die erste Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen und das Gelbe Trikot übernommen. Der Fahrer vom Team Francaise des Jeux setzte sich am Montag auf der 195 Kilometer langen Etappe von Saint-Germain-en-Laye nach Nemours im Sprint gegen die beiden Italiener Alessandro Petacchi (Lampre-Merida) und Elia Viviani (Cannondale) durch.

Der Tiroler Stefan Denifl kam als 82. zeitgleich mit dem Sieger ins Ziel. In der Gesamtwertung liegt Bouhanni hauchdünn vor seinem Landsmann Damien Gaudin, der einen Tag zuvor den Prolog gewann. Als dritter Franzose folgt Sylvain Chavanel auf Rang drei. Die traditionelle Fernfahrt wird am kommenden Sonntag mit einem Zeitfahren auf den Col d'Eze bei Nizza beendet. (APA, 4.3.2013)

Montag-Ergebnisse Paris-Nizza:

1. Etappe, 195 km, Saint-Germain-en-Laye-Nemours, 195 km: 1. Nacer Bouhanni (FRA) FDJ 4:47:24 Stunden - 2. Alessandro Petacchi (ITA) Lampre - 3. Elia Viviani (ITA) Cannondale - 4. Jens Debusschere (BEL) Lotto - 5. Heinrich Haussler (AUS) IAM Cycling. Weiter: 82. Stefan Denifl (AUT) IAM Cycling alle gleiche Zeit.

Gesamtwertung: 1. Bouhanni 4:51:01 - 2. Damien Gaudin (FRA) Europcar gleiche Zeit - 3. Sylvain Chavanel (FRA) Omega Pharma-Quick-Step +1 Sekunde. Weiter: 105. Denifl 17.

  • Nacer Bouhanni (Mitte) am Weg nach ganz vorne, Alessandro Petacchi (re) geschlagen.
    foto: epa/yoan valat

    Nacer Bouhanni (Mitte) am Weg nach ganz vorne, Alessandro Petacchi (re) geschlagen.

Share if you care.