"Terra Mater": Red Bull Media will es häufiger wissen

4. März 2013, 16:00
posten

Heft erscheint nun sechsmal, verkauft laut Verlag 30.000 Stück – Englische Ausgabe kommt auf den Markt

Wien – Wenn Terra-Mater-Herausgeber Karl Abentheuer und Verlagsleiter Franz Renkin über den Markt des Red-Bull-Wissensmagazins sprechen, kommt das Universum Magazin nicht vor. Rund 20.000 Hefte verkaufe Terra Mater am Kiosk, sagen sie und ergänzen: soviel wie National Geographic und Geo in Österreich zusammen. Fast 5000 hätten es abonniert, rund 5000 gehen in Großverkauf.

Das Red Bull Media House startete das aufwändige Heft im Frühsommer 2012. Nun erhöht es die Frequenz von vier- auf sechsmal jährlich. Renkin begründet das auch mit den Buchungsverhalten der Werbewirtschaft.

Online-Strategie

Mit der nächsten Ausgabe kommt Terra Mater auch als E-Paper, an einer Online-Strategie arbeitet man gerade. Noch heuer will der Verlag beginnen, die englischsprachige Ausgabe in noch ungenannten, englischsprachigen Märkten zu testen. (red, DER STANDARD, 4.3.2013)

  • Das erste "Terra Mater" Cover 2013.
    foto: red bull media

    Das erste "Terra Mater" Cover 2013.

Share if you care.