Acht Kerne und LTE: Mögliche Galaxy-S4-Spezifikationen aufgetaucht

4. März 2013, 15:02
82 Postings

Screenshots aus Benchmark-Datenbank deuten auf Kraftpaket hin

Am 14. März wird Samsung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das neue Android-Flaggschiff Galaxy S4 vorstellen. Nun sind offenbar die Spezifikationen das Smartphones vorab ins Netz entkommen.

Exynos 5

Konkret wurde das italienische HDBlog im Archiv des Antutu-Benchmarks fündig. Den Screenshots zufolge dürfte kürzlich jemand mit einem Galaxy S4 einen Testlauf durchgeführt haben. Der Auflistung zufolge dürfte das S4 fast alle im Vorfeld kursierenden Gerüchte bestätigen.

Demnach wird das Handy mit der Exynos-5410-Plattform ausgerüstet sein. Diese bietet eine achtkernige CPU nach dem 4+4-Prinzip. Im Energiesparbetrieb kommen die vier schwächeren Cores zum Einsatz, vier stärkere Kerne übernehmen, sobald mehr Leistung gefordert ist. Als Grafikchip kommt der SGX 544MP von PowerVR zum Einsatz. Zwei GB RAM stehen zur Verfügung.

Erste Berichte waren noch davon ausgegangen, dass Samsung auf Qualcomms Snapdragon 600 setzen wird. Eventuell wird es unterschiedliche Versionen für die USA und Europa geben. Der Vorgänger, das S3, nutzte den Exynos 4412.

LTE-Support

Das Telefon dürfte auf einer Bildschirmdiagonale von 4,99 Zoll eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel bieten. Die rückseitige Kamera liefert Bilder mit 13 MP, kann Full HD-Videos aufnehmen und verfügt über einen LED-Blitz. Auf der frontseite prangt ein Aufnahmegerät mit 2,1 MP.

Für Verbindungsmöglichkeiten sorgen LTE (ohne Nennung der unterstützten Frequenzbänder), 3G, WLAN, NFC und Bluetooth 4.0. Navigation wird via A-GPS abgewickelt. Geplant sind offenbar zwei verschiedene Ausgaben mit 16 bzw. 32 GB Onboardspeicher. Vorinstalliert ist die aktuellste Android-Ausgabe 4.2, wie üblich wohl mit Samsungs eigener Oberfläche "TouchWiz".

Benchmark-Krösus

Mit knapp 25.000 Zählern als Benchmarkergebnis verweist das Galaxy S4 Geräte aus der Vorgängergeneration als auch aktuellere Konkurrenz wie das Nexus 4 klar auf die Plätze. Es liegt, wenn man die auf Androidnext publizierten Werte betrachtet, auch wenige hundert Zähler vor dem neuen HTC One und über 4.000 Punkte vor dem Xperia Z von Sony sowie über 8.000 Punkte vor dem S3.

Rätseln um Softwarefeatures

Wie sich das Resultat auf den Alltagsbetrieb auswirkt, bleibt abzuwarten. Ob die Screenshots tatsächlich das Innenleben des Galaxy S4 enthüllen oder gefälscht sind, wird sich erst bei der offiziellen Präsentation weisen. Neben opulenter Hardware dürfte Samsung auch heuer wieder auf interessante Zusatzfunktionen setzen.

Letztes Jahr führte man mit dem Galaxy S3 etwa das "Smart Stay"-Feature ein, bei dem das Telefon die Augen des Besitzers über die Frontkamera verfolgt. Solange dessen Blick auf das Display gerichtet ist, wird die automatische Bildschirmabschaltung unterbunden. Mit S Voice lieferte man zudem eine Alternative zu Google Now und dem iPhone-Assistenten Siri. (red, derStandard.at, 4.3.2013)

  • Die Benchmark-Ergebnisse im Detail.
    foto: hdblog

    Die Benchmark-Ergebnisse im Detail.

  • Das Innenleben.
    foto: hdblog

    Das Innenleben.

  • Artikelbild
    foto: hdblog
Share if you care.