RHI kauft 43,6 Prozent an Indian Orient Refractories

4. März 2013, 12:51
posten

Wien - Der börsenotierte Rohstoffkonzern RHI hat die Übernahme des 43,6-Prozent-Anteils an dem indischen Hersteller von Feuerfest-Spezialprodukten und Feuerfestmassen Indian Orient Refractories Ltd. (ORL) mit Sitz in Neu-Delhi abgeschlossen. Früheren Angaben zufolge belief sich der Kaufpreis auf 31 Mio. Euro. Das Closing habe heute, Montag, stattgefunden, teilte die RHI in einer Aussendung mit. Angestrebt wird aber eine mehrheitliche Beteiligung: In den nächsten Wochen sollen bis zu weitere 26 Prozent der Anteile an die RHI gehen, was bis zu 18,5 Mio. Euro zusätzlich kosten kann.

Das öffentliche Angebot an die Anteilseigner von ORL für die Aufstockung werde erfolgen, wenn die abschließenden Erklärungen der Börsenaufsicht SEBI vorlägen, was innerhalb der nächsten Wochen erwartet werde, so die RHI.

ORL notiert laut RHI an der National Stock Exchange of India und an der Bombay Stock Exchange und produziert für die indische und die internationale Eisen- und Stahlindustrie.

Für das Geschäftsjahr 2011/12 (per Ende März) wies ORL einen Umsatz von rund 44 Mio. Euro und einen operativen Gewinn in Höhe von etwa 7 Mio. Euro aus. (APA, 4.3.2013)

Share if you care.