Strabag bestätigt Interesse an Hochtief-Servicesparte

4. März 2013, 12:01
posten

Wien/Essen - Der börsenotierte Bauriese Strabag hat am Montag bestätigt, am Servicegeschäft des deutschen Konzerns Hochtief interessiert zu sein. Es gebe "vermutlich eine perfekte strategische Passung zwischen unserem und Hochtiefs Dienstleistungsgeschäft", so Strabag-Sprecherin Diana Neumüller-Klein zur APA. Bevor man aber über Preise sprechen könne, würde die Strabag im Rahmen eines Bieterverfahrens in die Bücher der Hochtief-Sparte einsehen - "nur so lässt sich feststellen, was das Unternehmen tatsächlich wert ist."

Der neue Hochtief-Chef Marcelino Fernandez Verdes hatte bei der Bilanzpressekonferenz vorige Woche angekündigt, das Unternehmen komplett umkrempeln zu wollen. Ein Verkauf des Dienstleistungsgeschäfts - in dem Bereich arbeiten rund 5.700 Menschen - könnte laut deutscher "Wirtschaftswoche" bis zu 170 Mio. Euro einbringen. Es gebe zahlreiche Interessenten aus dem Ausland, die den Preis hochtrieben. (APA, 4.3.2013)

Share if you care.