Promotion - entgeltliche Einschaltung

Sicher ist sicher

4. März 2013, 10:43
1 Posting

Public oder privat – das ist die entscheidende Frage auf dem Weg in die Cloud. Zumeist wird es dann beides.

Damit der Schritt in die Cloud nicht zu einem schmerzhaften Fehltritt gerät, empfiehlt Kapsch BusinessCom eine gründliche Vorbereitung. Als Trusted Advisor analysiert der IT-Anbieter gemeinsam mit dem Kunden in einem Workshop die erfolgsrelevanten Kriterien von Cloud Computing. Das soll zu einem gemeinsamen Verständnis für das Thema führen und dem Kunden ein Gefühl für die Chancen und Risiken der Wolke vermitteln.

Um Einsparungsmöglichkeiten und operativen Nutzen konkret zu beziffern, wird auch eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durchgeführt. "Wir sprechen von einer agilen IT. Damit meinen wir Dienstleistungen, die sich an die Bedürfnisse der Unternehmen anpassen; rasch und unkompliziert, zu vertretbaren, verbrauchsorientierten Kosten," erläutert Jochen Borenich, Vorstand von Kapsch BusinessCom.

Innovative Services

Nach dieser Planungsphase steht das optimale Cloud-Paket fest – meist eine Kombination aus Private und Public Cloud, also eine hybride Lösung. Während hoch standardisierte Geschäftssoftware und Infrastruktur als Public Cloud Service rasch, einfach und kostengünstig direkt über das Internet bezogen wird, sichern Private Cloud Services den Kunden individuelle Services vertraglich zu, die genau an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Dazu ist in der privaten Wolke auch bekannt, wo die Unternehmensdaten verarbeitet und gespeichert werden. (ecaustria/cc)

  • Artikelbild
    foto: ecaustria
Share if you care.