Promotion - entgeltliche Einschaltung

Mit allen Sinnen

4. März 2013, 10:34
posten

Die Cloud, lernfähige IT-Systeme und Endgeräte, die schmecken und riechen können – das sind die Zutaten für die nächste große Revolution in der Informationstechnologie.

Cloud Computing hat die IT-Branche von Grund auf verändert. Angesichts der Anwendungsmöglichkeiten, die sich der Cloud in der Zukunft eröffnen, wirkt dieser Wandel vergleichsweise bescheiden. Bei IBM spricht man von den fünf Sinnen der IT- und Telekommunikationstechnologie.

Innerhalb der kommenden fünf Jahre, so sagt die aktuelle IBM Research & Development-Prognose "5 in 5" voraus, werden unsere Endgeräte mit den ersten sensorischen Fähigkeiten für alle fünf Sinne ausgestattet sein. Computersysteme und Smartphones werden dann fühlen, sehen, hören, schmecken und riechen können.

Helmut Ludwar, Chief Technologist von IBM Österreich, reißt ein Einsatzszenario an: "Diese Systeme können etwa zur Prävention von Naturkatastrophen dienen, das System erkennt autonom, hört buchstäblich, wenn sich ein Erdrutsch ankündigt."

Kognitive Systeme

Die Einsatzmöglichkeiten beschränken sich nicht auf Katastrophenschutz und Wissenschaft. Mit Berührungssensoren und Infrarottechnologie ausgestattete Touchscreens werden es Konsumenten ermöglichen, das Warenangebot eines Onlineshops zu ertasten.

Smartphones können den Gesundheitszustand ihrer Benutzer überwachen, indem sie seine Atemluft analysieren. Einen Grundstein dafür hat IBM bereits vor zwei Jahren gelegt, berichtet Ludwar: "Mit dem Computersystem Watson wurde das Zeitalter der kognitiven Systeme eingeläutet, einer neuen Generation von Maschinen- und Computersystemen, die lernfähig sind und damit zunehmend in der Lage sein werden, aus Daten selbstständig Schlüsse zu ziehen." (ecaustria/cc)

  • Artikelbild
    foto: ecaustria
Share if you care.