Promotion - entgeltliche Einschaltung

Outside IT-Resource Using

4. März 2013, 10:28
posten

Kommentar Wolfgang Burda. Unternehmen planen, sich in Zukunft besser auf Ihr Kerngeschäft zu fokussieren. Die dafür notwendigen betriebsunterstützenden Prozesse und Technologien sollen zur Gänze oder in Portionen zugekauft werden.

Dies gilt auch für die Informationstechnologie. In der IT ist "outside-resource-using", sprich Outsourcing, ein viel verwendeter und angewandter Begriff.

Die unterschiedlichsten Liefermodelle von IT Providern helfen, die vom Kunden ausgewählten Bereiche in der gewünschten Zeit und Verfügbarkeit zur Anwendung bereitzustellen.

Das Managen der Kunden-IT wird von Managed Service Providern übernommen, die das Vertrauen der Kunden genießen. Dieser Provider automatisiert und aktualisiert Hardware und Software für die bestmögliche Performance. Eine optimierte Kunden-IT sorgt für friktionsfreies Arbeiten in den Betrieben und ist Voraussetzung für die wirkliche Fokussierung auf das Kerngeschäft.

Möchte sich das Unternehmen gänzlich von deren IT befreien und die komplette Verantwortung auf Experten überleiten, dann kommen Cloud-Modelle zur Anwendung. Cloud Service Provider produzieren IT-Services aus hochsicheren Rechenzentren. Vorwiegend virtuelle Infrastruktur und Software sind "as a Service" verfügbar.

Kunden starten mit Cloud Services indem sie ihre Daten in diese Rechenzentren spiegeln. Auch die IT-Sicherheit ist als Service kaufbar und wird von Providern als Security as a Service angeboten. Dahinter stecken Routinen, die den Datentraffic sicherer ausführen.

Die Nutzung von externen Ressourcen gewinnt mit diesen Liefermodellen an Vielfalt und Möglichkeiten, was einen Vorteil für Unternehmen bedeutet, die ihre IT in Zukunft als Service zukaufen möchten. (Burda/ACP)

  • Wolfgang Burda, 42, ist Vorstand und CTO der ACP Gruppe
    foto: acp

    Wolfgang Burda, 42, ist Vorstand und CTO
    der ACP Gruppe

Share if you care.