Nödl droht vorzeitiges Saisonende

4. März 2013, 10:15
14 Postings

Unterkörperverletzung erlitten - Grabner mit Tor

Charlotte - Dem österreichischen Eishockey-Stürmer Andreas Nödl droht das vorzeitige Saisonende. Der Wiener zog sich am Freitag, einen Tag nach seinem 26. Geburtstag, im Spiel der Charlotte Checkers bei den Norfolk Admirals in der American Hockey League (AHL) eine nicht näher definierte Verletzung am Unterkörper zu.

Lange Pause

Charlotte-Cheftrainer Jeff Daniels erklärte am Sonntag, dass Nödl voraussichtlich für den Rest der Saison ausfällt, auf jeden Fall aber bis Ende des Grunddurchgangs am 20. April. Sollte Charlotte im Play-off weit kommen, würde eine kleine Chance bestehen, dass Nödl noch in dieser Saison zurückkehren kann.

Der Stürmer war am Montag der vergangenen Woche vom NHL-Team Carolina Hurricanes ins Farmteam Charlotte Checkers, für das er schon im Jänner gespielt hatte, geschickt worden. In seinem ersten Spiel zog er sich nach einem Check im dritten Drittel die schwere Verletzung zu.

Niederlage für Vanek

Ohne ihren Topscorer Thomas Vanek haben die Buffalo Sabres am Sonntag eine Niederlage in New York kassiert. Die Sabres mussten sich im Madison Square Garden den NY Rangers mit 2:3 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Vanek verpasste wegen einer Oberkörperverletzung das zweite Spiel in Folge. Sabres-Coach Ron Rolston hoffte, dass der Österreicher am Dienstag in Carolina wieder dabei sein kann.

Die Rangers beendeten damit die kleine Buffalo-Serie von drei Siegen in Folge. Dank sieben von acht möglichen Punkten in den jüngsten vier Spielen sind die Sabres aber wieder in Reichweite der Play-off-Plätze. Buffalo liegt nur drei Punkte hinter den achtplatzierten Philadelphia Flyers.

Grabner trifft

In einer Nachmittagspartie erzielte Michael Grabner seinen achten Saisontreffer für die New York Islanders und wurde beim 3:2-Heimsieg nach Penaltyschießen gegen die Ottawa Senators zum besten Spieler der Partie gewählt. Der Villacher brachte die Islanders in der 57. Minute mit 2:1 in Führung, Ottawa gelang in der 59. Minute aber noch der Ausgleich. Frans Nielsen und John Tavares verwandelten im Penaltyschießen ihre Versuche.

Die Chicago Blackhawks besiegten die Detroit Red Wings mit 2:1 nach Penaltyschießen und haben damit auch im 22. Saisonspiel zumindest einen Punkt geholt, sind also in der regulären Spielzeit noch ohne Niederlage. (APA; 4.3.2013)

NHL-Ergebnisse von Sonntag: New York Islanders (1 Tor Michael Grabner) - Ottawa Senators 3:2 n.P., New York Rangers - Buffalo Sabres (ohne Thomas Vanek/verletzt) 3:2 n.P., Detroit Red Wings - Chicago Blackhawks 1:2 n.P., Columbus Blue Jackets - Colorado Avalanche 2:1 n.V., Dallas Stars - St. Louis Blues 4:1, Florida Panthers - Carolina Hurricanes 2:3, Boston Bruins - Montreal Canadiens 3:4, Minnesota Wild - Edmonton Oilers 4:2, Calgary Flames - Vancouver Canucks 4:2

 

Share if you care.