Wenn die Innenministerin Geiseln nimmt

3. März 2013, 21:45
114 Postings

Report aus dem neuen Quartier der Votivkirchen-Refugees

FS Misik heute mit folgenden Themen:

Erdrutsch in Kärnten. Das Wahlergebnis ist okay, nein, mehr als okay, aber eigentlich auch das Mindeste, was man nach der Horrorperformance von 14 Jahren FPÖ-BZÖ-FPK-Regime erwarten konnte.

Umzug der Votivkirchen-Refugees. Nach drei Monaten beenden die Flüchtlinge ihren Protest vor und in der Votivkirche - nachdem die Polizei begonnen hat, die Leute einfach hinterhältig vor der Kirche wegzufangen. Gezielt wurde der Sprecher der Gruppe verhaftet, um Druck auf seine Freunde auszuüben. Im normalen Leben würde man sagen: Er wurde als Geisel genommen. Die Innenministerin ist gut beraten, ihn jetzt wenigstens wieder frei zu lassen.

Share if you care.