Zurückgetretener Premier Borissow erneut im Spital

3. März 2013, 20:17
posten

Bojko Borissow leidet unter Bluthochdruck

Sofia - Der zurückgetretene, bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow hat sich am Sonntagabend wegen erhöhten Blutdrucks wieder im Krankenhaus befunden - nur drei Tage nachdem er aus dem Regierungsspital in Sofia entlassen worden war. Das berichtete der Fernsehsender bTV unter Berufung auf Chefarzt Ljubomir Spassow. Borissow hatte Kopfschmerzen, allgemein ein schlechtes Befinden und bekommt momentan Infusionen und Medikamente, erklärte der Arzt.

Am 25. Februar kam Borissow zum ersten Mal wegen erhöhten Blutdrucks ins Spital, kurz nachdem er zurückgetreten war. Drei Tage blieb er dort. Die Proteste im ganzen Land gegen Armut und für einen politischen Systemwechsel, die Borissow zum Rücktritt bewogen hatten, waren auch am Sonntag weitergegangen. (APA, 3.3.2013)

Share if you care.