Rössler mit 96 Prozent zur grünen Spitzenkandidatin in Salzburg gewählt

3. März 2013, 13:59
19 Postings

Grüne wollen Stimmen bei Landtagswahl im Mai verdoppeln

Salzburg - Die Salzburger Grünen wollen bei der bevorstehenden Landtagswahl am 5. Mai ihre Stimmen gegenüber dem Ergebnis 2009 verdoppeln. Das erklärte Astrid Rössler, Spitzenkandidatin der Grünen, bei der Landesversammlung ihrer Partei im Heffterhof in Salzburg: "Ich halte das für realistisch und machbar." Rössler wurde von den Delegierten mit 96,2 Prozent der Stimmen auf Platz eins der Kandidatenliste gewählt.

"Rot-schwarze Casinomentalität"

"In meinem Portfolio sind hauptsächlich Gurken und Marmeladen und keine toxischen Geschäfte", sagte Rössler zu Beginn ihrer Rede. Die "rot-schwarze Casinomentalität" schade dem Land. Diese Regierung gehöre abgewählt. Sie habe kein Unrechtsbewusstsein. "Tarnen, täuschen und vertuschen ist die Devise der vergangenen Jahre gewesen", erklärte die Grün-Politikerin. SPÖ-Chefin Gabi Burgstaller und ÖVP-Chef Wilfried Haslauer hätten das Vertrauen "im wahrsten Sinn des Wortes verspielt".

Was künftige Koalitionen betrifft, wollte sich Rössler nicht festlegen. Man müsse das Wort des Wählers abwarten. Eine Koalition mit der FPÖ schloss die grüne Spitzenkandidatin aber aus. (APA, 3.3.2013)

Share if you care.