Evernote gehackt: 50 Millionen Passwörter werden zurückgesetzt

3. März 2013, 11:39
65 Postings

Angreifer erhielten Zugriff auf Nutzerdaten - Zahlungsinformationen laut Unternehmen nicht betroffen

Die populäre Online-Notiz-App Evernote ist Ziel eines Hackerangriffs geworden. Dabei sollen sich Unbekannte Zugriff auf Usernamen, E-Mail-Adressen und verschlüsselte Passwörter verschafft haben. Das Unternehmen setzt nun die Passwörter der rund 50 Millionen User zur Sicherheit zurück, wie es auf seiner Website bekannt gab.

Gleiches Angriffs-Muster wie bei Twitter etc.

Das Angriff weise die gleichen Merkmale wie der Attacken auf andere Internet-Unternehmen in den vergangenen Wochen auf, darunter Facebook, Apple und Twitter. Für die App, die für verschiedene mobile und Desktop-Betriebssysteme zur Verfügung steht, werden nun Updates ausgeliefert.

Inhalte, Zahlungsinformationen nicht gehackt

In einem Blog-Eintrag erklärt das Unternehmen, dass es keinen Hinweis darauf gebe, dass hochgeladene Inhalte der Nutzer verändert oder gelöscht worden seien. Auch deute nichts darauf hin, dass die Hacker Zugang zu den Zahlungsinformationen der Premium- und Business-Kunden gehabt hätten. (red, derStandard.at, 3.3.2013)

  • Evernote ist Ziel eines Hacker-Angriffs geworden.
    grafik: entwickler

    Evernote ist Ziel eines Hacker-Angriffs geworden.

Share if you care.