Margareten und Hard ziehen in HLA davon

2. März 2013, 22:05
posten

Titelrennen wird endgültig zum Zweikampf

Der Kampf um Platz eins im Meister-Play-off der Handball-Liga-Austria ist endgültig zum Zweikampf zwischen Margareten und Meister Hard geworden. Die Wiener setzten sich in der 4. Runde auswärts gegen Leoben souverän 37:28 durch, die Vorarlberger behielten auswärts gegen West Wien mit 28:26 die Oberhand. Der Vorsprung des punktegleichen Duos auf den Tabellendritten Krems ist bereits auf fünf Zähler angewachsen, denn die Kremser unterlagen in Bregenz glatt 25:34.

In der nächsten Runde kommt es am 9. März in der Wiener Hollgasse zum Gipfeltreffen um Platz eins zwischen Margareten und Hard. Platz eins im Play-off könnte im Finish der Saison zu einem entscheidenden Vorteil werden, denn dadurch hätte man in einem eventuellen Entscheidungsmatch der best-of-three-Finalserie Heimrecht. Das Rennen um die zwei weiteren Halbfinalplätze ist eng, Krems (6), Bregenz (5), Leoben (3) und West Wien (3) sind nur durch drei Zähler getrennt. (APA, 2.3.2013)

Share if you care.