Smartphones: Lenovo drängt nach Europa

2. März 2013, 16:48
posten

Chinesischer Konzern drängt in neuen Markt

Der chinesische Computerkonzern Lenovo peilt für das kommende Jahr den Einstieg in den Handy-Markt in Westeuropa und den USA an. Das kündigte Lenovo-Chef Yang Yuanquing nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" an. Bisher verkauft der PC-Spezialist Lenovo Mobiltelefone in einigen Wachstumsmärkten in Asien und hat bereits eine starke Position bei Smartphones im Heimatmarkt China.

Im PC-Geschäft ist Lenovo auf Kurs, den langjährigen Marktführer Hewlett-Packard zu entthronen. Allerdings ist der weltweite PC-Markt am Schrumpfen, während der Absatz von Smartphones und Tablets boomt. Lenovo nimmt bei Personalcomputern zwar anderen Anbietern Marktanteile weg, muss auf lange Sicht aber auch bei mobilen Geräten erfolgreich werden.

Chinesische Hersteller sind insgesamt auf dem Vormarsch im Smartphone-Geschäft. So arbeitete sich Huawei zuletzt auf den dritten Platz nach Samsung und Apple vor. Bisher punkten die Anbieter vor allem mit günstigen Geräten in Märkten wie Asien oder Afrika. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentierten Huawei und Konkurrent ZTE aber auch Oberklasse-Smartphones, die technisch auf der Höhe der Zeit sind. (APA/dpa, 02.03.2013)

Share if you care.