Kenias Präsident ruft zu Ruhe und Ordnung bei Wahlen auf

1. März 2013, 16:54
posten

"Frieden ist der wichtigste Stützpfeiler für unsere Entwicklung"

Nairobi - Aus Sorge vor neuen Unruhen hat der scheidende kenianische Präsident Mwai Kibaki die Bürger zu friedlichen Wahlen aufgerufen. "Ich möchte alle aus ganzem Herzen dazu aufrufen, friedlich zu wählen. Frieden ist der wichtigste Stützpfeiler für unsere Entwicklung", sagte der 81-Jährige während einer Fernsehansprache am Freitag. Kibaki, der dritte Präsident seit der Unabhängigkeit Kenias im Jahr 1963, kann nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten.

In Kenia werden am Montag einer neuer Präsident und ein neues Parlament gewählt. Beobachter befürchten, dass sich die schweren Gewaltausbrüche nach den letzten Wahlen von 2007 wiederholen könnten. Hintergrund waren ethnische Konflikte.

"Bei jeder Wahl gibt es Gewinner und Verlierer", sagte Kibaki, der seit 2002 an der Macht ist. "Die Frauen und Männer, die zu Gewinnern erklärt werden, möchte ich dazu aufrufen, den Sieg mit Bescheidenheit hinzunehmen. Denen, die nicht gewinnen, möchte ich sagen: Euer Land braucht euch trotzdem." (APA, 1.3.2013)

Share if you care.