Neue Auswahlverfahren: Wirtschaftsuni und Uni Wien starten am 15. April

1. März 2013, 13:05
39 Postings

Die Zugangsbeschränkungen werden auf fünf Studienfelder ausgeweitet - ÖH kritisiert Fristen

Wien - Der Startschuss für die durch die Einführung der Studienplatzfinanzierung möglichen neuen Uni-Aufnahmeverfahren fällt am 15. April. An diesem Tag beginnt an der Universität Wien und der Wirtschaftsuniversität (WU) die Anmeldefrist für Studienwerber in den Fächern Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WU) bzw. Betriebswirtschaft, Internationale Betriebswirtschaft, Volkswirtschaftslehre, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Biologie, Ernährungswissenschaften und Pharmazie (Uni Wien). Die Zahl der Studienplätze entspricht in jedem Fach in etwa der Studentenzahl im laufenden Studienjahr.

Uni Wien verhandelt mit Wissenschaftsministerium

Im Zuge der Einführung des Probelaufs zur Studienplatzfinanzierung wurde in fünf "Studienfeldern" (Architektur und Städteplanung, Biologie und Biochemie, Informatik, Pharmazie und Wirtschaftswissenschaften) die österreichweite Mindestzahl aller Plätze pro Studienfeld gesetzlich festgelegt. Wie viele Plätze die einzelnen Unis anbieten, wird zwischen Hochschulen und Wissenschaftsministerium ausverhandelt. Gibt es mehr Interessenten als Plätze, können die Unis Auswahlverfahren einführen. Bis Ende kommender Woche sollen die entsprechenden Verhandlungen mit allen Unis abgeschlossen sein, hieß es auf Anfrage aus dem Ministerium.

Online-Registrierung am 15. April

An der Uni Wien beginnt am 15. April zunächst die Online-Registrierung. Wer im Studienjahr 2013/14 eines der betroffenen Fächer studieren will, muss nach dieser Vorerfassung zunächst einen Online-Self-Assessment-Test absolvieren bzw. in der Informatik ein Motivationsschreiben verfassen. Als zweiter Schritt muss dann noch eine schriftliche Prüfung absolviert werden, die einen fachlichen Teil sowie Textverständnis und allgemeine kognitive Fähigkeiten umfasst.

Prüfungen im Juli und September

In den Wirtschaftswissenschaften (Betriebswirtschaft: 533 Studienplätze, Internationale Betriebswirtschaft: 794, Volkswirtschaftslehre: 415) läuft die Registrierungsfrist bis 31. Mai, der schriftliche Test findet am 9. Juli statt. In den anderen Fächern endet die Registrierungsfrist erst am 2. August, die Prüfungen stehen in der Informatik (252 Plätze) und Wirtschaftsinformatik (109) am 2. September, in der Biologie (1.290 Plätze) am 5. September, in den Ernährungswissenschaften (698) am 6. September und in der Pharmazie (686) am 9. September am Programm. Die jeweiligen Termine sind an den anderen Unis mit ähnlichen Fächern am gleichen Tag, wobei die Prüfungen nur dann stattfinden, wenn sich mehr Bewerber anmelden als Plätze zur Verfügung stehen.

An der WU läuft die Online-Registrierungsfrist ebenfalls bis 31. Mai. Wer an der WU Wirtschafts- und Sozialwissenschaften studieren will, muss außerdem ein Motivationsschreiben verfassen und ebenfalls am 9. Juli den Aufnahmetest bestehen, der gemeinsam mit der Uni Wien durchgeführt wird. Zur Verfügung stehen 3.674 Studienplätze.

Für die Registrierungen sind keine Maturazeugnisse nötig. Die Aufnahmeverfahren finden nur einmal im Jahr statt - auch wer erst im Sommersemester 2014 anfangen will, muss daran teilnehmen.

Auch Tests in Psychologie und Publizistik

Ebenfalls am 15. April beginnt an der Uni Wien die Anmeldefrist für die Studien Publizistik (1.123 Plätze) und Psychologie (500 Plätze; jeweils bis 2. August). Die Aufnahmsprüfungen für diese beiden Studien, für die schon seit längerem Platzbeschränkungen bestehen, finden am 3. (Psychologie) bzw. 4. September (Publizistik) statt. 

ÖH kritisiert kurze Fristen

Kritik an den Fristen für die neuen Uni-Aufnahmeverfahren übt die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH). "Der diesjährige Maturajahrgang wird mit der Neuregelung komplett überfallen", so die zweite stellvertretende ÖH-Vorsitzende Janine Wulz (Grüne und Alternative StudentInnen/GRAS) in einer Aussendung. Die Online-Anmeldefrist an Uni Wien und Wirtschaftsuniversität (WU) beginnt am 15. April und endet am 31. Mai (Wirtschaftswissenschaften) bzw. 2. August (restliche Fächer). Dies werde dazu führen, "das tausende junge Menschen schon auf Grund verpasster Fristen im Herbst vor verschlossenen Türen stehen".

Vor allem die Frist für die Wirtschaftswissenschaften bzw. der Termin des Aufnahmetests am 9. Juli sind der ÖH ein Dorn im Auge. Im Mai steckten die Maturanten mitten in der Vorbereitung für die mündliche Reifeprüfung, am 9. Juli seien viele auf bereits gebuchten Maturareisen. Die Studentenvertreter wollen außerdem rechtlich prüfen lassen, ob Aufnahmeprüfungen nur einmal im Jahr stattfinden dürfen. (APA, 1.3.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Für Psychologie und Publizistik gibt es schon länger Aufnahmeverfahren, nun starten sie für fünf weitere Studienrichtungen.

Share if you care.