Norwegen will Rauchen von Heroin legalisieren

1. März 2013, 15:49
105 Postings

Zahl der Drogentoten durch Überdosis soll verringert werden

Oslo - Norwegens Gesundheitsminister Jonas Gahr Störe will das Rauchen von Heroin legalisieren. Die Gemeinden sollten Räume zur Verfügung stellen, in denen Abhängige statt sich die Droge zu spritzen, das Heroin legal rauchen könnten. Störe will mit dieser Maßnahme die Anzahl der Menschen verringern, die durch eine Überdosis sterben.

Überdosierung nahezu augeschlossen

Die Behörden schätzen die Zahl der Drogenabhängigen in Norwegen, die sich Suchtmittel spritzen, auf über 10.000. Der Großteil davon ist heroinabhängig. Im Jahr 2011 starben in Norwegen 294 Drogenabhängige an einer Überdosis. Zum Vergleich: In Österreich waren es 177.

Heroin kann geschnupft, injiziert und inhaliert werden. Von allen drei Methoden gilt Rauchen als die sicherste Methode, weil sich die Dosis leichter kontrollieren lässt. Die Gefahr einer Überdosierung ist daher nahezu ausgeschlossen. (APA, 1.3.2013)

Share if you care.