Handelsriese Metro kürzt Dividende für 2012

1. März 2013, 10:25
posten

Der operative Gewinn sank im Jahresabstand von rund 2,4 auf zwei Milliarden Euro

Düsseldorf - Der deutsche Handelsriese Metro hat nach dem ersten Amtsjahr seines neuen Chefs Olaf Koch die Dividende gekürzt. Der Vorstand schlug heute, Freitag, für das Geschäftsjahr 2012 eine Dividende von 1,00 Euro je Stammaktie (Vorjahr: 1,35 Euro) und 1,06 Euro je Vorzugsaktie (2011: 1,485 Euro) vor. Seine im Laufe des Jahres 2012 gesenkte Gewinnprognose konnte Koch erreichen: Der operative Gewinn (Ebit) vor Sonderfaktoren lag Metro zufolge 2012 bei 1,976 (Vorjahr: 2,37) Milliarden Euro - der Konzern hatte zuletzt "rund zwei Milliarden Euro" prognostiziert.

Der Handelsriese mit Töchtern wie Media-Saturn, Kaufhof und Real hatte bereits Umsatzzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr genannt. Danach wuchsen die Erlöse im vierten Quartal mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft leicht um 0,5 Prozent auf 19,4 Milliarden Euro. Im Gesamtjahr stand ein Umsatz von 66,7 Milliarden Euro in den Büchern.

Koch hatte angekündigt, den Umsatz in seinem ersten Jahr an der Spitze des Konzerns steigern zu wollen und hatte dieses Ziel anders als seine Gewinnprognose für 2012 nicht im Jahresverlauf revidiert. Diese hatte Koch im vergangenen Oktober von rund 2,3 Milliarden Euro auf rund zwei Milliarden Euro gesenkt. (APA, 1.3.2013)

Share if you care.