Kim Jong-un looking at Basketball

Ansichtssache1. März 2013, 13:49
126 Postings

Basketball baut Brücken. Was amerikanischen Diplomaten bisher misslang, sieht beim Basketball-Profi Dennis Rodman ganz einfach aus. Dem ehemaligen NBA-Star gelang das Kunststück nicht nur nach Nordkorea einreisen zu dürfen, sondern dort auch mit Kim Jong-un zusammentreffen zu dürfen. Gemeinsam verfolgten die beiden ein Basketballspiel mit nordkoreanischen und US-amerikanischen Sportlern. Kim Jong-un dürfte so begeistert gewesen sein, dass er die Truppe rund um Rodman und Journalisten von Vice Media danach sogar zu einer Party in seinem Palast einlud.

In seiner Rede vor den Zuschauern sagte Rodman zu Kim Jong-un, dass er ein Freund fürs Leben sei. Gegenüber einer chinesischen Nachrichtenagentur bezeichnete er Kim Jong-un als "awesome kid". Auch eine Einladung an den nordkoreanischen Führer, doch in die Vereinigten Staaten zu reisen, wurde ausgesprochen. Die Aufnahmen der VICE-Filmcrew werden ab 5. April vom amerikanischen Sender HBO ausgestrahlt. (red/derStandard.at, 1.3.2013)

foto: reuters/kcna
1
2
foto: reuters/vice
3
foto: apa/epa/kcna
4
foto: epa/kcna
5
foto: reuters/vice
6
foto: reuters/kcna
7
Share if you care.