Bullen stellen auf 2:1

28. Februar 2013, 21:54
21 Postings

Auswärtssieg in Zagreb bringt Führung in der Viertelfinalserie

Zagreb - Red Bull Salzburg hat den positiven Trend fortgesetzt und im Viertelfinal-Play-off der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) im Duell mit Medvescak Zagreb erstmals vorgelegt. Die "Bullen" feierten am Donnerstagabend auswärts einen 5:2-(1:0,1:1,3:1)-Erfolg und stellten damit in der "best-of-seven"-Serie auf 2:1. Erst am Dienstag hatte die Truppe von Coach Pierre Page mit einem 4:3-Sieg nach Verlängerung den Ausgleich hergestellt. Spiel vier geht bereits am Sonntag (17.30 Uhr) in Salzburg über die Bühne.

Die Salzburger legten im Dom Sportova den besseren Start hin. Matthias Trattnig sorgte kurz vor Ende des ersten Abschnitts für die 1:0-Führung (18./PP). Im Mitteldrittel bekamen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie geboten. Jakub Gasparovic sorgte für den Ausgleich (22.) der doch mit dem rechtzeitig fit gewordenen Goalie Robert Kristan angetretenen Zagreber, Dominique Heinrich stellte allerdings wieder einen Ein-Tore-Vorsprung her (35.).

Im Schlussabschnitt war es dann Trattnig, der mit seinem zweiten Treffer vermeintlich den Sack zumachte (46./PP). Nach dem Anschlusstreffer von Gasparovic (52.) lag aber kurzzeitig noch eine Verlängerung in die Luft. Die Schlussoffensive der Zagreber war allerdings zu harmlos, und so konnten die Salzburger noch einen komfortablen Sieg herausholen. Ryan Duncan (59.) und Yorick Treille (60./PP) trugen sich noch in die Schützenliste ein. Die Salzburger revanchierten sich damit für die 2:3-Niederlage im ersten Play-off-Duell in Zagreb am Sonntag und stellten im Saison-Head-to-Head auf 4:3. Die restlichen Viertelfinal-Duelle werden am Freitag ausgetragen. (APA, 28.1.2013)

Ergebnis der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Donnerstag
Viertelfinale (best of seven), 3. Spiel:

Medvescak Zagreb - Red Bull Salzburg 2:5 (0:1,1:1,1:3)
Zagreb, SR Erd/Smetana

Tore: Gasparovic (22., 52.) bzw. Trattnig (18./PP, 46./PP), Heinrich (35.), Duncan (59.), Treille (60./PP). Strafminuten: 14 bzw. 6.

Stand in der Serie: 1:2

Share if you care.