Auch Wien-Hietzing stimmt gegen Parkpickerl

28. Februar 2013, 16:32
423 Postings

Klare Mehrheit von 78,5 Prozent dagegen - Beteiligung von rund 59 Prozent

Wien - Wie schon vergangene Woche der Bezirk Wien-Währing hat nun auch Hietzing die Einführung des Parkpickerls abgelehnt: 78,5 Prozent (18.618 Personen) sprachen sich bei einer Bürgerbefragung gegen die flächendeckende Kurzparkzone aus, 21,5 Prozent (5.113 Personen) dafür, 113 Stimmen waren ungültig. Das teilte die Bezirksvorstehung am Donnerstagnachmittag mit.

Insgesamt wurden in Hietzing rund 41.000 Fragebögen versendet, etwa 24.000 kamen retour, was eine Beteiligung von rund 59 Prozent ergibt.

Vassilakou wenig überrascht

Wenig überrascht hat sich die grüne Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou am Donnerstagnachmittag über die Ablehnung des Parkpickerls in Hietzing gezeigt: "Das Votum der Hietzingerinnen und Hietzinger ist zu respektieren, aber nicht weiter überraschend, wenn man auch in Bezirksteilen befragt, die niemals Parkraumbewirtschaftung bekommen würden oder werden", kritisierte sie in einer Aussendung.

Währing stimmte zweimal über Parkpickerl ab

Zuletzt hatte Währing die Einführung des Parkpickerls abgelehnt, wobei dort sogar zweimal abgestimmt wurde. Die erneute Abstimmung fand statt, weil die angrenzenden Westgürtel-Bezirke seit Herbst 2012 bewirtschaftet werden. Seither ist es auch in Währing deutlich schwieriger geworden, einen Parkplatz zu finden. Die Währinger lehnten aber auch bei der zweiten Abstimmung das Parkpickerl ab - mit einer Mehrheit von rund 56 Prozent. (APA, 28.2.2013)

Share if you care.