150.000 Vignettensünder im Jahr 2012 erwischt

28. Februar 2013, 11:04
3 Postings

Wer ohne gültige Vignette am Auto oder Motorrad ertappt wird, muss bis zu 120 Euro Ersatzmaut zahlen

 Im vergangenen Jahr sind auf österreichischen Autobahnen rund 150.000 Vignettensünder zur Kasse gebeten worden. Nach Angaben der Asfinag wurden fast 78.000 von ihnen durch die sogenannten Mautaufsichtsorgane des Autobahnbetreibers erwischt, die anderen durch die Exekutive oder die acht elektronischen Kamerasysteme.

Wer ohne gültige Vignette am Auto oder Motorrad ertappt wird, muss 120 Euro Ersatzmaut für Pkw oder Wohnmobil bzw. 65 Euro für ein Motorrad bezahlen. Bei Manipulation einer Vignette, etwa durch das Anbringen mit einem Klebestreifen, erhöht sich der jeweilige Betrag auf das Doppelte, wie die Asfinag am Donnerstag in einer Aussendung erläuterte.

Hohe Moral

"Die Vignettenmoral ist in Österreich sehr hoch und hat sich in den letzten Jahren bei 98 und mehr Prozent eingependelt. Bei den ohne gültige Vignette erwischten Lenkern halten sich In- wie Ausländer weiterhin die Waage", erklärte Bernd Datler, Geschäftsführer der Asfinag Maut Service Gesellschaft. (APA, 28.2.2013)

Share if you care.