Anschläge auf vier Bubenschulen in Pakistan

28. Februar 2013, 10:30
17 Postings

Behörden machen Taliban verantwortlich

Peshawar - Im Nordwesten Pakistans haben Aufständische Anschläge auf vier Bubenschulen verübt. Alle vier staatlichen Schulen wurden bei den nächtlichen Sprengstoffanschlägen im Stammesdistrikt Mohmand zerstört, berichteten Sicherheitsvertreter am Donnerstag. Allein in Mohmand wurden mittlerweile schon mehr als hundert Schulen zerstört.

Die Behörden machten die örtlichen Taliban (TTM) für die Taten verantwortlich. In den vergangenen Jahren hatten mutmaßliche Islamisten in Pakistans Nordwest-Provinz hunderte Schulen, meist für Mädchen, zu Schutt gebombt. Die radikalislamischen Rebellen lehnen weltlichen Unterricht ab. Sie werfen zudem der Armee vor, die Schulgebäude während Kämpfen als Unterschlupf zu nutzen. (APA, 28.2.2013)

Share if you care.