Schweizer Geisel im Jemen nach einem Jahr freigelassen

28. Februar 2013, 06:45
1 Posting

Die Frau arbeitete im Westen des Landes für ein Sprachinstitut

Sanaa/Bern - Die Schweizer Lehrerin, die im März 2012 im Jemen entführt wurde, ist am Dienstag freigelassen worden. Dies bestätigte das Schweizer Außenministerium (EDA) am späten Mittwochabend. Der Frau geht es den Umständen entsprechend gut.

Sie befinde sich derzeit in Obhut von Vertretern des EDA und werde bald in die Schweiz zurückkehren, teilte das EDA weiter mit. Man sei dem Staat Katar "zutiefst dankbar für die außerordentlichen Anstrengungen im Zusammenhang mit der Freilassung" der Frau.

Die Schweizerin war am 12. März 2012 aus ihrem Haus in Hudaida am Roten Meer von Bewaffneten entführt worden. Sie arbeitete in der im Westen Jemens gelegenen Stadt für ein Sprachinstitut. Im Mai und im August 2012 waren als Lebenszeichen zwei Video-Botschaften aufgetaucht. (APA, 28.2.2013)

Share if you care.