Zwei Geisterspiele für Lazio Rom

Römer müssen auf Grund von rassistischen Ausfällen zweimal ohne Zuschauer antreten - Auch Fenerbahce mit Geisterspiel

Rom - Lazio Rom muss das Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League am 14. März gegen den VfB Stuttgart von Martin Harnik und Raphael Holzhauser im heimischen Stadio Olimpico ohne Zuschauer bestreiten. Mit dem Ausschluss der Fans für zwei Heimspiele ahndete die Europäische Fußball-Union die rassistischen Ausfälle einiger Lazio-Fans in der Vergangenheit. Das bestätigte die UEFA am Mittwochabend auf Anfrage.

Zuletzt hatten Anhänger des Hauptstadt-Clubs beim Zwischenrunden-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach den Faschistengruß gezeigt. Der Club war zuvor von der UEFA mehrfach wegen des Verhalten seiner Fans verwarnt worden. Lazio-Präsident Claudio Lotito nannte die Strafe in einer ersten Reaktion unverhältnismäßig: "Lazio hat alles in seiner Macht stehende getan, um diese Vorfälle zu verhindern. Eine Sperre von zwei Spielen ist absurd."

Auch Fenerbahce Istanbul muss das Achtelfinalrückspiel gegen Viktoria Pilsen ohne Zuschauer austragen. Die UEFA bestrafte den türkischen Erstligisten, weil im Zwischenrundenspiel gegen Bate Borissow Feuerwerkskörper ins Stadion geflogen waren. Die Partie war bereits wegen Ausschreitungen vor leeren Rängen gespielt worden. Zudem droht dem Klub ein einjähriger Ausschluss aus dem Europapokal. (APA/SID, 27.02.2013)

Share if you care
19 Postings
müssen nur noch lernen wie man das "s" richtig schreibt,

ansonsten klappt es schon ganz gut mit teutsch:
http://www.derwesten.de/img/incom... 12666m.jpg

Mag Lazio ja nicht, aber gleich alle fans zu bestrafen ist schon hart, nicht nur dass die nix dafür können(frag mal die GAK fans) sondern auch die Einnahmen die hierbei verloren gehen. Toll Platini, das Antirassistending kauft dir eh keiner ab.

Vor allem sollten sich Sanktionen gegen die Personen richten

und nicht gegen den Verein, Ausnahme sind Sicherheitsbedenken.

Entweder etwas ist strafbar, dann sind die staatlichen Organe zuständig. Oder eben nicht, was geht es dann FIFA/UEFA an ?

Dann sollen sie endlich mal tabula rasa machen und diese "Fans" (es sind nicht wenige) rausschmeißen.

Im weitesten Sinne leitet es sich von der Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung ab.

liebe onlineredaktion, warum wird mein eintrag gelöscht, in dem ich darauf hinweise, dass im fansektor von lazio rom schon galgen mit aufgeknüpften schwarzen puppen zu sehen waren und dass es schlachtgesänge der fans gibt, die mit "sieg, heil" und dem hitlergruß enden?

es gibt viele aspekte rund um lazio rom, die schärfstens zu verurteilen sind und wofür der verein und die fans endlich ernsthaft zur rechenschaft gezogen werden sollten!

dann muss aber halb italien zu rechenschaft gezogen werden und nicht nur die tifosi von lazio! as roma, livorno, ternana, ascoli, atalanta, torino....

Lazio zudrehen - Jetzt!

off topic

Bei den Geisterspielen werden auch immer die Fans der Gastmannschaft ausgesperrt. Die kommen jeweils unschuldig zum Handkuss. Wäre dafür, Gästefans (Ticketvergabe nur durch den Gastverein) zuzulassen. Es war genauso verrückt, die norwegische Fans beim Rapid-Geisterspiel im Europacup auszuschließen. Was können die dafür?

recht (s) so.

die Rechten fordern ja gerne ein strenges Recht.

Da wird's in der Stadt dann auch lustig zugehen, wenn die Stuttgarter Fans, die schon längst die Flüge gebucht haben, in der Stadt unterwegs sind und dann vielleicht von Lazio-Trotteln besucht werden...

Kann man anders lösen...

c'è chi li chiama porci,
c'è chi? li chiama maiali,
noi li chiamiam lazialiiii!

ich mag die auch nicht, aber das hätten Sie sich - auch wenn's eh nicht alle hier verstehen - sparen können.

wie man lazio kennt werden sie sich das sicher zu herzen nehmen und sich bessern...

Sch.... Faschistenklub

Der gehört endlich mal weggesperrt. Wenn es sein muss für immer. Die sind ja komplett krank im Kopf

Ist halt schwer für Lazio. So viele Fans kommen nicht ins Stadion, wenn sie dann noch die Faschisten in der kurve wegsperren, bedeutet das ungleich weniger Einnahmen.
P.S ich heiße deren Verhalten natürlich keineswegs gut.

Nach den Aussagen des Präsidenten des Faschovereins hinterließ die Messerstecherei gegen Gladbachfans ja bloß Kratzer... ich verstehe die Samthandschuh-Methode mit Lazio nicht mehr, da muss mit 1nem Jahr Europacupsperre endlich mal ein Zeichen gesetzt werden!

Die UEFA ist ja nicht an Antifaschismus interessiert, sondern an Geld. Faschismus ist ihnen ziemlich egal und stört sie nicht, solange seine Anhänger nicht die Fernsehübertragungen stören (Sprechgesänge, Affenlaute, Nazifahnen)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.