Slowenischer Zeitungsverlag Delo verkaufte Beteiligung an Vecer

27. Februar 2013, 12:36
posten

Knapp 80 Prozent am Konkurrenten angeblich um 5 Mio. Euro veräußert - Käufer soll deutsche Firma Medici vom Andre Warnecke sein

Ljubljana - Der slowenische Zeitungsverlag Delo hat am Dienstag seine gesamte Beteiligung an dem Marburger Zeitungsunternehmen Vecer verkauft. Weder der Käufer von 79,24 Prozent der Anteile an Vecer noch der Kaufpreis wurden genannt. Medieninformationen zufolge soll der Vecer-Anteil von der Hamburger Firma Medici GmbH um 5 Mio. Euro gekauft worden sein. Der Deal muss noch von den slowenischen Behörden genehmigt werden.

Die Unternehmensberatungsfirma Medici gehört Andre Warnecke, der eine Weile auch Vorstandschef der österreichischen Zeitung "WirtschaftsBlatt" war. Dem Deutschen ist die slowenische Medienlandschaft nicht unbekannt, da er in den letzten Jahren den Delo-Vorstand beraten hat. Die Zusammenarbeit mit dem Verlag sei abgebrochen worden, nachdem Warnecke sein Interesse an Vecer bekundet hatte.

Verhandlungen

Der Verlag Delo musste sich auf Anordnung der slowenischen Wettbewerbsbehörde von seiner Beteiligung an Vecer trennen. Diese ordnete dem Verlag im Jahr 2009 an, seine Vecer-Beteiligung um mindestens 75 Prozent zu reduzieren. Vecer wurde bereits 2010 an eine kleine slowenische IT-Firma 3 Lan mit Sitz in Murska Sobota verkauft, der Deal platzte jedoch, weil das Kulturministerium den Verkauf nicht genehmigte.

Der Ausgangspreis für den Marburger Zeitungsverlag, der die gleichnamige regionale Zeitung "Vecer" herausgibt, soll bei 6,5 Mio. Euro gelegen haben, nach Verhandlungen sei er aber auf 5 Mio. Euro gedrückt worden, berichtete die slowenische Nachrichtenagentur STA. Laut der Wirtschaftszeitung "Finance" soll der Kaufpreis jedoch niedriger sein und beim Buchhaltungswert liegen - das würde 4 bis 4,5 Mio. Euro bedeuten.

Während der ganzen Verkaufsgeschichte um Vecer wurde als potenzieller Käufer auch die Grazer Styria Media Group gehandelt. Die Styria gibt in Slowenien bereits die Gratis-Tageszeitung "Zurnal 24" heraus und ist an der Tageszeitung "Dnevnik" beteiligt. (APA, 27.2.2013)

Share if you care.