Fenninger mit Bestzeit im ersten Training

27. Februar 2013, 12:30
posten

In Garmisch war ÖSV-Läuferin Anna Fenninger Schnellste im Training vor Höfl-Riesch, Smiseth Sejersted und Sterz

Skirennläuferin Anna Fenninger hat am Mittwoch im ersten Abfahrts-Training auf der Kandahar von Garmisch-Partenkirchen die Bestzeit aufgestellt. Die Salzburgerin verwies die Deutsche Maria Höfl-Riesch um 0,03 Sekunden sowie die Norwegerin Lotte Smiseth Sejersted um 0,36 auf die weiteren Plätze. Dahinter folgte Regina Sterz als zweitbeste ÖSV-Athletin (+0,44). Die bereits als Weltcup-Gesamtsiegerin fest stehende Slowenin Tina Maze ging es mit 1,53 Rückstand locker an (13.).

Fenninger war vergangene Woche nach der Abfahrt wegen einer Blasenentzündung frühzeitig aus Meribel abgereist und ließ die Super-Kombi in den französischen Alpen aus. An der Stätte ihres ersten WM-Titels präsentierte sich die 23-jährige Salzburgerin nun gleich von Beginn an stark. Im WM-Ort von vor zwei Jahren finden diese Woche gleich drei Rennen statt. Am Freitag wird der abgesagte Super-G von Val d'Isere nachgetragen, Samstag folgt die klassische Abfahrt, Sonntag ein weiterer Super-G. Im Super-G hat Fenninger noch Chancen auf die kleine Kristallkugel. (APA, 27.2.2013)

Mittwoch-Ergebnis vom ersten Abfahrtstraining der Damen in Garmisch-Partenkirchen: 1. Anna Fenninger (AUT) 1:41,99 Min. - 2. Maria Höfl-Riesch (GER) +0,03 Sek. - 3. Lotte Smiseth Sejersted (NOR) 0,36 - 4. Regina Sterz (AUT) 0,44 - 5. Julia Mancuso (USA) 0,55 - 6. Carolina Ruiz Castillo (ESP) 0,62 - 7. Marie Marchand-Arvier(FRA) 0,63 - 8. Lara Gut (SUI) 0,92 - 9. Daniela Merighetti (ITA) 1,18 - 10. Ilka Stuhec (SLO) 1,24 - 11. Stefanie Moser (AUT) 1,34. Weiter: 13. Tina Maze (SLO) 1,53 - 15. Andrea Fischbacher 1,59 - 26. Nicole Schmidhofer 2,80 - 30. Elisabeth Görgl 3,07 - 46. Margret Altacher 4,34 (alle AUT)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Anna Fenninger schwingt mit Trainingsbestzeit ab.

Share if you care.