Wirbel um Ex-Minister Schlögl als "Stimme für Pröll"

27. Februar 2013, 10:53
175 Postings

Der ehemalige Innenminister versichert, er werde "selbstverständlich" die SPÖ wählen

St. Pölten - Ein Inserat der niederösterreichischen Volkspartei mit dem Titel "Stimmen für Pröll" schlägt wenige Tage vor der Landtagswahl Wellen im Land. Zitiert wird darin unter anderen der Purkersdorfer Bürgermeister und Ex-Innenminister Karl Schlögl (SPÖ) mit der Aussage, dass ÖVP-Landeschef Erwin Pröll das Land "20 Jahre sehr gut geführt" habe. "Daher wünsche ich mir, dass der Landeshauptmann eindrucksvoll bestätigt und die SPÖ stärker wird."

Schlögl: Zustimmung für "gewisse Aktivitäten" Prölls

"Meine Aussage zum niederösterreichischen Landeshauptmann drückt Zustimmung für gewisse Aktivitäten aus", erklärte Schlögl am Mittwoch über den SPÖ-Pressedienst. Er werde "selbstverständlich"  am Sonntag die SPÖ und deren Chef Josef Leitner wählen, der "für die richtigen Themen steht".

Laut ÖVP-Landesgeschäftsführer Gerhard Karner war das Zitat mit Schlögl abgestimmt: "Das Inserat wurde selbstverständlich mit Bürgermeister Karl Schlögl abgesprochen und mit seinem Einverständnis geschaltet." (APA, 27.12.2013)

  • Karl Schlögl versichert: Er wird SPÖ wählen.
    foto: standard/cremer

    Karl Schlögl versichert: Er wird SPÖ wählen.

Share if you care.