Erste Group senkt Telekom Austria-Aktie

27. Februar 2013, 10:35
posten

Wien - Die Wertpapierexperten der Erste Group haben in ihrer jüngsten Studie ihr Kursziel für die Aktie der heimischen Telekom Austria von 5,0 auf 4,5 Euro gesenkt und gleichzeitig das Anlagevotum "Sell" bestätigt.

Vor dem Hintergrund des verschärften Regulierungsdrucks in den Kernmärkten Bulgarien und Kroatien, sowie des anhaltend intensiven Wettbewerbs in Österreich, haben die Experten der Erste Group ihre EBITDA-Schätzungen für 2013 gesenkt. In der Folge wurde auch das Kursziel nach unten angepasst. Die Telekom Austria fokussiere nun darauf die "high-value" heimischen Kunden beizubehalten. Angesichts der starken Konkurrenz durch Orange und H3G halten die Analysten einen Wendepunkt in der heimischen Ertragslage für eine große Herausforderung.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Analysten 0,23 Euro für 2012, sowie 0,17 bzw. 0,16 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich für die Jahre 2012 bis 2014 auf jeweils 0,05 Euro.

Am Mittwochvormittag notierten Telekom Austria an der Wiener Börse mit plus 1,66 Prozent bei 4,89 Euro. (APA, 27.2.2013)

Share if you care.