Zeitung: Dutroux' Ex-Frau Michelle Martin muss umziehen

26. Februar 2013, 16:15
10 Postings

Bisheriges Kloster-Domizil wird von Nonnen aufgegeben

Brüssel - Die Ex-Frau und frühere Komplizin des belgischen Kindermörders Marc Dutroux, Michelle Martin, muss nach einem Pressebericht innerhalb der kommenden zwei Jahre umziehen. Offen ist nach dem Bericht auf der Website der Zeitung "La Meuse" vom Dienstag aber, ob die derzeit in einem Nonnenkloster im wallonischen Malonne lebende Martin zurück ins Gefängnis müsste oder für sich allein eine Wohnung nehmen könnte.

Ein Vertreter des Ordens, Didier van Hecke, bestätigte dem Bericht zufolge, dass Martin die Schwestern nicht begleiten werde, wenn diese umziehen. Am Montag hatten verschiedene Zeitungen von den Umzugsplänen berichtet, da das Kloster für die verbliebenen Schwestern zu groß sei.

Wurde 2012 aus Haft entlassen

Martin war - begleitet von großer öffentlicher Entrüstung - 2012 vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen worden. Zu den Auflagen des Gerichts gehörte ihre Unterbringung in dem Kloster. Ihr Anwalt sagte dem Bericht zufolge nun, Martin müsse nicht unbedingt bei jemand anderem wohnen, sondern könne auch allein eine Unterkunft nehmen.

Martin war 1996 mit Dutroux festgenommen und 2004 zu 30 Jahren Haft verurteilt worden. Dutroux wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Einen Antrag des 56-Jährigen auf eine Entlassung in den überwachten Hausarrest lehnte die Brüsseler Haftprüfungskammer vergangene Woche unter Verweis auf sein hohes Rückfallrisiko ab. Dutroux und Martin wurden die Entführung und Vergewaltigung von sechs Mädchen und der Tod von vieren von ihnen zur Last gelegt. (APA, 26.2.2013)

Share if you care.