iOS-Update 6.1.3 stoppt "evasi0n"-Jailbreak

26. Februar 2013, 12:28
52 Postings

Kommende Aktualisierung behebt Lücke in Passcode-Sperre

Die Jailbreak-Entwickler des "evasi0n"-Teams haben wieder Arbeit vor sich. Wie sie nach der Veröffentlichung der zweiten Beta des iOS-6.1.3-Updates Seitens Apple vermelden, wird die Freischaltung des erweiterten Zugriffs mit ihrem Tool nach diesem nicht mehr funktionieren.

Apple behebt für Jailbreak nötige Bugs

Wie "evasi0n"-Projektleiter David Wang gegenüber Forbes erklärt, kittet das Update Fehler, die man für den Jailbreak ausgenutzt hatte. "Wenn eine der Verwundbarkeiten beseitigt wird, funktioniert 'evasi0n' nicht mehr. Wir könnten dafür eine andere Lücke verwenden, doch wahrscheinlich werden auch die meisten oder alle anderen Bug, die wir verwenden, mit 6.1.3 beseitigt."

Der Jailbreak war erst vor drei Wochen veröffentlicht worden und hatte für regen Andrang mit fast sieben Millionen Downloads in vier Tagen gesorgt. "evasi0n" bot Besitzern von iPhones, iPods und iPads mit iOS 6.0 oder 6.1 die Möglichkeit, sich in wenigen Minuten und praktisch mit einem Klick dauerhaft erweiterte Rechte auf ihrem Gerät zu verschaffen.

Ein Jailbreak ermöglicht unter anderem den Zugriff auf das Dateisystem des Betriebssystems, die Installation von Modifikationen (etwa der Benutzeroberfläche) und den Zugriff auf Apps außerhalb des offiziellen Stores. Eine bekannte Anlaufstelle für diese ist etwa der Cydia-Marktplatz.

Fix für Passcode-Problem

Während das Katz- und Mausspiel mit der kommenden Aktualisierung also von neuem beginnt, beseitigt Apple mit iOS 6.1.3 jenen Fehler, der den Zugriff auf Kontakte und Bilder trotz Passcode-Sperre ermöglicht hatte. (red, derStandard.at, 26.2.2013)

  • Der "evasi0n"-Jailbreak wird in aktueller Form mit iOS 6.1.3 nicht mehr funktionieren.

    Der "evasi0n"-Jailbreak wird in aktueller Form mit iOS 6.1.3 nicht mehr funktionieren.

Share if you care.