Mann bei Explosion in Wien-Favoriten schwer an Hand verletzt

26. Februar 2013, 13:03
43 Postings

"Geringe Menge" an Sprengmitteln im Keller gefunden

Wien - Bei einer Explosion in Wien-Favoriten ist ein 61-Jähriger Dienstagfrüh schwer an der linken Hand verletzt worden. Die vorläufig einzigen Angaben zum Hergang der Explosion stammen von der Ehefrau des Verunglückten. Deren Befragung musste die Polizei allerdings nach kurzer Zeit abbrechen, da sie als Augenzeugin einen schweren Schock erlitten hatte und ebenfalls in Spitalsbehandlung ist.

Den Angaben der Frau zufolge war ihr Mann gegen 7.30 Uhr in den Keller gegangen und hatte sich danach mit dem Rücken zu ihr an den Küchentisch gesetzt. Womit ihr Mann hantierte, sah die Frau offenbar nicht. Unmittelbar danach sei es zu der Explosion gekommen. Der Mann dürfte im Schock aus der Wohnung gelaufen sein, er brach am Gang zusammen. Er wurde in kritischem Zustand in das Unfallkrankenhaus Meidling eingeliefert und notoperiert.

Sprengmittel im Keller gefunden

Nach vorläufigen Erkenntnissen hatte sich der Mann vermutlich hobbymäßig mit Sprengmitteln beschäftigt. Eine "geringe Menge" davon - vermutlich selbst hergestellt - sowie kugelschreiberartige Gegenstände wurden laut Polizeisprecher Thomas Keiblinger im Keller des 61-Jährigen gefunden. Um welche Art von Sprengmittel es sich handelt, soll durch eine Laboruntersuchung geklärt werden.

Im Keller wurde darüber hinaus eine kleinkalibrige Pistole samt Munition gefunden, die der Mann illegal besessen hatte. (APA, 26.2.2013)

Share if you care.