Resch&Frisch 2012 mit Umsatzplus

26. Februar 2013, 11:59
posten

Hauszustellung als Treiber

Wels - Der Welser Backwarenerzeuger Resch&Frisch hat seinen Umsatz 2012 um 6,5 Prozent von 100 auf 106,5 Mio. Euro gesteigert. Für heuer rechnet das Unternehmen mit 115 Mio., erklärte Eigentümer und Geschäftsführer Josef Resch. Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich im Vorjahr von 1.133 auf 1.337, hauptausschlaggebend dafür war die mehrheitliche Übernahme der Salzburger Traditionsbäckerei Flöckner.

Mit 12,6 Prozent fuhr man 2012 das "deutlichste Umsatzplus" in der Division "Back's Zuhause" mit rund 150.000 Privatkunden in Österreich und Süddeutschland ein, so Resch. "Immer mehr Deutsche genießen österreichische Produkte." Im vergangenen Jahr sei es gelungen, vom neuen Standort Regensburg aus 5.000 Neukunden in den umliegenden Regionen zu akquirieren. Man expandiere weiter, in einem Umkreis von mehr als 100 Kilometern. Die Hauszustellung macht 25 Prozent des Gesamtumsatzes von Resch&Frisch aus.

Zuwächse in Gastronomie-Sparte

Für den Bereich Gastronomie mit etwa 15.500 Kunden berichtete der Firmenchef von einem stark wachsenden Markt in Südtirol und der Lombardei, der Kundenstamm sei dort innerhalb weniger Monate beinahe verdoppelt worden. Bis Ende des laufenden Jahres erwartet er in den beiden Regionen ein Umsatzplus von 25 Prozent. Für Mai kündigte Resch den Start eines Testmarkts an der oberen Adria-Küste an. Auch die Standortfrage soll heuer noch geklärt werden, im Fokus sei derzeit eine Niederlassung nahe von Verona. "Wir machen noch alles von Innsbruck aus, das wird zunehmend schwierig."

In der Division "Einzelhandel" verfügt das Welser Unternehmen über 8 mobile Filialen und 31 fixe Niederlassungen, 16 davon wurden von Flöckner übernommen. "Da gibt es allerhand zu reparieren", so Resch zum Geschäft in Salzburg. Von "ein paar" Mitarbeitern werde man sich trennen, eine genaue Zahl nannte er vorerst nicht. Der Cafe- und Bäckerei-Bereich sei ein schwieriger Markt geworden, Resch&Frisch möchte auf diesem Sektor "weiterhin erfolgreich" sein. (APA, 26.2.2013)

Share if you care.